Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Einblick in die Schatzkammer: Dresdner SLUB zeigt zur Langen Nacht der Wissenschaft den Maya-Kodex

Einblick in die Schatzkammer: Dresdner SLUB zeigt zur Langen Nacht der Wissenschaft den Maya-Kodex

Nein, die Dresdner müssten keine Angst haben – im Gegensatz zu diversen Verschwörungstheorien gehe die Welt definitiv nicht am 21. Dezember unter. Maya-Kodex hin oder her, beruhigt Professor Thomas Bürger, Direktor der Sächsischen Landes- und Universitätsbibliothek (SLUB).

Voriger Artikel
Siegerentwurf für die neue Feuerwache der Dresdner Albertstadt ist gekürt
Nächster Artikel
Schlecker-Betriebsrätinnen demonstrieren in Dresden - Mitarbeiter fordern Unterstützung durch Politik

Die Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universiätsbibliothek Dresden

Quelle: Dominik Brüggemann

Erst in rund 4 Milliarden Jahren sei es soweit, wenn unsere Galaxie mit einer anderen kollidiere, blickt er weit in die Zukunft.

Wer noch einmal persönlich prüfen will, ob sich eine Silvester-Reservierung lohnt, der hat dazu bei der Langen Nacht der Wissenschaft in Dresden am 6. Juli Gelegenheit. Dann öffnet die SLUB ihre „Schatzkammer“ und zeigt den wertvollen Maya-Kodex, auf den Theorien vom Weltuntergang im Dezember 2012 mit zurückgehen. Wie Direktor Bürger berichtet, steht der Dresdner Maya-Kodex im Mittelpunkt. Es gibt verschiedene Führungen, Filme, Puzzle und Erläuterungen, zählt er auf.

phpc5d1220b28201206071458.jpg

TU-Rektor Müller-Steinhagen durfte zur Programmvorstellung selber schon mal ein Experiment ausprobieren.

Zur Bildergalerie
phpa7effd36c7201107021110.jpg

Lange Nacht der Wissenschaften in Dresden

Zur Bildergalerie

Zudem legt die SLUB zur Langen Nacht der Wissenschaft einen Schwerpunkt auf das Thema Digitalisierung. Denn die Übertragung des Bestandes in Bits und Bytes schreite immer weiter voran. Jetzt wolle man den Dresdnern zeigen, wie genau historische Karten und Bücher bearbeitet werden müssen, um sie später sogar auf dem Handy lesen zu können.

Und einen weiteren Grund nennt Bürger, aus dem es sich am 6. Juli lohnt, zur SLUB zu kommen. Da die Bibliothek bekanntlich größtenteils unter der Erde liegt, bietet das Haus eine große Liegewiese. Mit zahlreichen Liegestühlen lädt die SLUB demnach nicht nur zum Entdecken, sondern auch zum Entspannen ein.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.