Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Egon Bahr spricht in der Dresdner Frauenkirche über den Wandel

Egon Bahr spricht in der Dresdner Frauenkirche über den Wandel

Er war ein Wegbegleiter Willy Brandts und gilt als Urgestein der SPD: Am kommenden Montag spricht Egon Bahr, Bundesminister a.D. und ehemaliger Abrüstungskommissar, in der Frauenkirche Dresden über „Das Ende der Gewissheiten.

Voriger Artikel
Neuer Dresdner Bischof auf Antrittsbesuch in Dresden
Nächster Artikel
Neuer Dresdner Bischof Heiner Koch spricht sich für weitere Missbrauchsaufarbeitung aus

Am kommenden Montag spricht Egon Bahr, Bundesminister a.D. und ehemaliger Abrüstungskommissar, in der Frauenkirche Dresden.

Quelle: PR

Die Zumutung des Wandels durch Annäherung“.

Der Friedensexperte und Fürsprecher für Aussöhnung wird laut Veranstalter politische Gewissheiten hinterfragen, die lange Jahre als gesetzt galten, sich aber nun im Wandel befinden. Bahr hatte bereits in den 1970er Jahren die einseitige Westorientierung Deutschlands kritisiert und sieht auch vier Jahrzehnte später die Notwendigkeit für eine Neuausrichtung.

Der Vortrag im Rahmen der Reihe „Forum Frauenkirche“, veranstaltet gemeinsam mit der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung, beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei. Die nächste Veranstaltung findet am 22. April statt. Dann soll der im Mai 2012 krankheitsbedingt verschobene Vortrag von Avraham „Avi“ Primor zum Thema „Ein gordischer Knoten? Nahaufnahme des israelisch-arabischen Verhältnisses“ nachgeholt werden.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.