Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
„Earth Hour“ an Dresdner Frauenkirche fällt kaum auf

„Earth Hour“ an Dresdner Frauenkirche fällt kaum auf

Mehrere Gebäude und Sehenswürdigkeiten in Dresden blieben am Sonnabend eine Stunde ohne Beleuchtung. Die Abschaltung gehörte zur Aktion „Earth Hour“ vom World Wide Fund for Nature (WWF).

Voriger Artikel
Elbwiesenreinigung auf den 13. April verschoben
Nächster Artikel
Kein Anschluss unter dieser Nummer – Telefonnetz der Landesbehörden streikt

Earth Hour bei der Dresdner Frauenkirche. Für eine Stunde blieb die Kuppel (rechts) ohne Licht.

Quelle: Dominik Brüggemann

Von 20.30 bis 21.30 Uhr knipste die Stadt unter anderem an der Frauenkirche, der Elbbrücke „Blaues Wunder“ sowie am Rathausturm, Wasserwerk Saloppe und Heizkraftwerk Nossener Brücke die Lichter aus.

dpaf24e503eb11364072410.jpg

Dunkle Stunde in St. Petersburg: Die "Earth" findet alljährlich am letzten Samstag im März statt. Foto: Anatoly Maltsev

Zur Bildergalerie

An der Frauenkirche fiel dies jedoch kaum auf. Einzig die Kuppel wurde nicht von den Lichtstrahlern beleuchtet. In der Kirche leuchteten die Lampen weiter und strahlten durch die hohen Fenster in die Nacht. Da der Neumarkt rundum beleuchtet blieb, fiel die Aktion kaum auf.

Ziel der Kampagne sei es, den Klimaschutz zu unterstützen und die Bevölkerung zu einem sparsameren Umgang mit Energie zu animieren, teilte die Stadt vorab mit. Dresden beteiligt sich seit 2010 an der Kampagne.

dbr/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.