Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Drohender Kitastreik ab Freitag: Dresden schaltet wieder Service-Telefone für Eltern

Drohender Kitastreik ab Freitag: Dresden schaltet wieder Service-Telefone für Eltern

Die Stadt will bei den drohenden Streiks in den kommunalen Kitas wieder im Internet und an Sondertelefonen über betroffene Einrichtungen informieren. „Das hat sich bei den letzten Warnstreiks bewährt“, erklärte Sozialbürgermeister Martin Seidel (parteilos) gestern gegenüber DNN.

Voriger Artikel
Technologie-Ausstellung in Dresden: Tillich sieht Potenzial für neue Gründerzeit
Nächster Artikel
Ende der Postplatz-Konzerte in Dresden – Polizei ermitelt gegen Pegida-Teilnehmer
Quelle: dpa

Ab Freitag sind Arbeitsniederlegungen möglich.

Genaue Informationen über betroffene Einrichtungen gab es gestern nicht. In Dresden werden etwa 160 Kitas vom städtischen Eigenbetrieb Kita mit insgesamt 2890 Mitarbeitern verwaltet. Der Streikaufruf gilt nicht für Kindereinrichtungen in freier Trägerschaft, Tarifsteigerungen im kommunalen Bereich werden jedoch auch Auswirkungen bei den „privaten“ Kitas haben.

Die Tarifforderungen der Gewerkschaften könnten sich bei einem Zuschlag von im Schnitt 10 Prozent für Dresden auf zusätzliche Kosten von grob gerundet zehn Millionen Euro belaufen. Eine Notdienstvereinbarung, in der bestimmte Kitas festgelegt werden, die auf jeden Fall geöffnet sind, wird wohl nicht zustande kommen. Seidel habe die Gewerkschaften dazu aufgefordert, erklärte er. Bei den dafür zuständigen Verdi-Vertretern in Leipzig hieß es jedoch, solche Vereinbarungen seien nicht geplant.

Die Gewerkschaft will nur ungern das Streikrecht für Mitarbeiter einschränken. Der Stadt genügte bei den Warnstreiks im April die Zahl der Mitarbeiter nicht, die freiwillig ihr Erscheinen bei der Arbeit zugesagt hatten, um für bestimmte Kitas den Eltern die Öffnung zuzusagen. Daran dürfte sich auch jetzt nichts ändern. Im Gegensatz zu den Warnstreiks im April, die eintägig waren, wird jetzt zu unbefristeten Streiks aufgerufen.

Folgende Servicenummern will die Stadt schalten: 0351/4 88 51 01, 4 88 51 17 und 488 50 41. Internet: www.dresden.de

Ingolf Pleil

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.