Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Drewag: Strom- und Trinkwasserversorgung in Dresden vorerst nicht in Gefahr

Drewag: Strom- und Trinkwasserversorgung in Dresden vorerst nicht in Gefahr

Trotz steigender Elbpegel müssen sich die Dresdner vorerst keine Sorgen um ihre Stromversorgung machen. Wie Drewag-Sprecherin Gerlind Ostmann auf Anfrage von DNN-Online mitteilte, wird der Strom bislang nur in den evakuierten Gebieten in Gohlis abgestellt.

Voriger Artikel
Überflutungen im Großen Garten in Dresden – Schloss Pillnitz wird vor Hochwasser geschützt
Nächster Artikel
Hochwasser in Dresden: Wasserstand der Elbe erreicht 7 Meter - Warten auf neue Jahrhundertflut
Quelle: dpa

Die Trinkwasserversorgung in der Stadt ist gesichert. „Wir werden den Strom nicht vorsorglich abstellen, sondern erst, wenn wirklich Gefahr für Leib und Leben herrscht.

Anwohnern, die in vom Wasser bedrohten Gebieten wohnen, sollten Vorsichtsmaßnahmen treffen, empfiehlt Ostmann. So zum Beispiel Kerzen oder Notstromaggregate kaufen.

Julia Vollmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.