Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Drewag: 3500 Haushalte in Dresden sind ohne Strom

Drewag: 3500 Haushalte in Dresden sind ohne Strom

Wegen des Hochwassers sind in Dresden zurzeit rund 3500 Haushalte ohne Strom. Wie die Drewag am Mittwoch mitteilte, sind vornehmlich evakuierte Gebiete in Gohlis, Laubegast, Zschieren, Meußlitz und Leuben betroffen.

Voriger Artikel
Altes Fischerhaus in Zschierensteht erneut im Wasser
Nächster Artikel
Ausnahmesituation in Dresden-Pieschen: Freiraum Elbtal und Puro Beach unter Wasser
Quelle: Dietrich Flechtner

Es werde jeweils situationsabhängig entschieden, ob abgeschaltet werden muss. Die Versorgung mit Trinkwasser, Fernwärme und Gas sei nicht beeinträchtigt.

Zwar musste das Wasserwerk Tolkewitz außer Betrieb genommen werden, das Wasserwerk Coschütz könne das aber kompensieren. Die Drewag weist darauf hin, dass Anwohner bei einer Evakuierung oder bei Wassereinbruch im Keller die Gas-Hauptabsperreinrichtungen schließen sollen. Zudem warnt das Unternehmen davor, bei einer wiederinbetriebnahme der Stromzufuhr selbst Hand anzulegen. Die Inbetriebnahme der Strom-Hausanschlusskästen dürfe nur durch einen Elektrofachinstallateur erfolgen.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.