Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner siegt bei Sächsischer Sportkletter-Meisterschaft

Rekord beim Heimsieg Dresdner siegt bei Sächsischer Sportkletter-Meisterschaft

9,85 Sekunden für das Erklimmen einer 15 Meter hohen Kletterwand – der Dresdner Julian Radecker stellte am Sonnabend bei den Sächsischen Meisterschaften im Sportklettern einen neuen Sachsen-Rekord im Speed-Klettern auf.

Der 15-jährige Dresdner Julian Radecker stellte bei den Sächsischen Meisterschaften einen neuen Sachsen-Rekord im Speed-Klettern auf.
 

Quelle: Anja Schneider

Dresden.  9,85 Sekunden für das Erklimmen einer 15 Meter hohen Kletterwand – das klingt nicht nur rekordverdächtig, sondern war es auch. Der Dresdner Julian Radecker stellte am Sonnabend bei den Sächsischen Meisterschaften im Sportklettern auf der Papiermühlengasse einen neuen Sachsen-Rekord im Speed-Klettern auf.

Insgesamt hatten sich über 200 Sportkletterer in der Kletterhalle des Sächsischen Bergsteigerbundes versammelt, um sich in verschiedenen Altersklassen miteinander zu messen. „Wir gestalten prinzipiell eine offene Meisterschaft, jeder konnte sich anmelden“, erklärt Organisator Christian Walter. So duellierten sich beispielsweise auch Männer in der Altersklasse über 40. In der B-Jugend der Männer konnte sich Sachsens neuer Rekordhalter durchsetzen. Nach dem ersten Platz bei der Speedwand standen für den Dresdner Lokalmatadoren Julian Radecke auch noch das Lead-Klettern, also normales Klettern, und „Bouldern“, Klettern auf Absprunghöhe ohne Sicherung auf dem Programm. Mit zwei ersten und einem zweiten Platz sicherte sich der 15-Jährige den Gesamtsieg in seiner Altersklasse.

Insgesamt hatten sich über 200 Sportkletterer in der Kletterhalle des Sächsischen Bergsteigerbundes versammelt, um sich in verschiedenen Altersklassen miteinander zu messen

Zur Bildergalerie

„Das war ziemlich cool. Vor allem der Rekord an der Speedwand, weil ich das noch gar nicht so lange mache“, sagte Radecker. Er klettert seit seinem fünften Lebensjahr regelmäßig, unter anderem auch in der Sächsischen Schweiz. Sein neuer Rekord an der Speedwand gilt übrigens für alle Altersklassen.

Für Organisator Walter war die Veranstaltung ein voller Erfolg. „Wir hatten den ganzen Tag sehr viele Besucher. Vor allem bei den Finals wurde es dann richtig voll.“ Walter durfte die Meisterschaft bereits zum zweiten mal in Folge in Dresden ausrichten, nächstes Jahr könnte sie aber an einem anderen Ort in Sachsen stattfinden, beispielsweise in Leipzig. „Mal sehen wo es hingeht, das steht noch nicht fest“, so der Organisator.

Von Sebastian Burkhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.