Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Zeltlager laut Köpping keine dauerhafte Unterbringung für Flüchtlinge

Dresdner Zeltlager laut Köpping keine dauerhafte Unterbringung für Flüchtlinge

Zeltlager sind nach Ansicht von Sachsens Integrationsministerin Petra Köpping (SPD) keine geeignete Form der Flüchtlingsunterkunft. Die Asylsuchenden, darunter viele Familien und Kinder, in Zelten unterzubringen, „kann und darf kein Dauerzustand sein“, sagte die Ministerin am Samstag nach einem Besuch in der Dresdner Zeltstadt für Flüchtlinge.

Voriger Artikel
Asylsuchende in TU-Turnhallen: Landesdirektion schafft Notunterkünfte an Uni Dresden
Nächster Artikel
Ab Montag sollen rund 600 Asylsuchende in Dresdner TU-Turnhallen untergebracht werden

Sachsens Integrationsministerin Petra Köpping (SPD)

Quelle: André Kempner
phpc65c051f25201507311233.jpg

In diesem Komplex aus einer DDR- und einer modernen Sporthalle werden die Asylsuchenden vorübergehend untergebracht.

Zur Bildergalerie

Die Wohn- und Lebensumstände für die seit einer Woche dort lebenden rund 1000 Menschen bezeichnete die SPD-Politikerin als „einfach, sehr einfach“. Sie dankte allen Mitarbeitern von DRK und THW sowie anderen Helfern, die sich dort engagierten. Zugleich versprach Köpping, den Alltag in dem Zeltlager zu verbessern und freundlicher zu gestalten.

php48558332d7201507262047.jpg

Eindrücke von der Zeltstadt für Flüchtlinge an der Bremer Straße in Dresden.

Zur Bildergalerie

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.