Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Dresdner Verein Bürgercourage erinnert an Bücherverbrennung

Dresdner Verein Bürgercourage erinnert an Bücherverbrennung

In Cafés, Haltestellen oder auf Bänken - an vielen Orten in Dresden können Spaziergänger an diesem Samstag Bücher zum Lesen und Mitnehmen entdecken. „Passanten begeben sich damit auf eine literarische und historische Entdeckungsreise", teilte der Verein „Bürgercourage" mit.

Voriger Artikel
Dresdner Verein „arche noVa“ entsendet Helfer in die Rebublik Kongo
Nächster Artikel
Grüne zeigen am Dresdner Rathaus „Flagge für Tibet“

Am 8. März 1933 wurden auf dem Wettiner Platz in Dresden zehntausende Bücher angezündet.

Quelle: Uwe Pullwitt

Mit der Aktion soll an den 79. Jahrestag der ersten Bücherverbrennung durch die Nationalsozialisten erinnert werden. Am 8. März 1933 wurden auf dem Wettiner Platz in Dresden zehntausende Bände angezündet, darunter auch Bücher von Erich Kästner, Kurt Tucholsky oder Bertolt Brecht. „Wir wollen daran erinnern, sich gegen rechtsextremes Denken einzusetzen", hieß es.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.