Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Dresdner Verein Arche noVa versorgt 38.000 Menschen in Nepal mit Trinkwasser

Dresdner Verein Arche noVa versorgt 38.000 Menschen in Nepal mit Trinkwasser

Drei Monate sind seit den verheerenden Erdbeben in Nepal am 25. April und 12. Mai vergangen. Die Dresdner Hilfsorganisation arche noVa - Initiative für Menschen in Not e.

V. war drei Tagen nach dem ersten Beben mit ihren Trinkwasseraufbereitungsanlagen und Wasserspezialisten vor Ort und hat seither 38 000 Menschen mit Trinkwasser versorgt. "Wir haben außerdem Hygieneartikel verteilt und Hygieneschulungen durchgeführt", so Projektleiter Jürgen Nyhuis. "Nur so können Gesundheitsrisiken durch verunreinigtes Trinkwasser langfristig minimiert werden." Aktuell sind zwei internationale Mitarbeiter mit der Koordination der fortlaufenden Hilfsaktivitäten befasst. Auch in den kommenden Monaten wird arche noVa seine Hilfe im Bereich Wasser, Sanitär und Hygiene vorantreiben. Dabei steht besonders die Versorgung der ländlichen, abgelegenen Gebiete im Fokus der Arbeit. In Gerkhu, einer Gemeinde nördlich von Bidur, haben die Reparaturarbeiten am Wassersystem für 9 000 Menschen bereits begonnen. Auch hier sollen Wasserabgabestellen entstehen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 25.07.2015

jw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.