Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 16 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Dresdner Tourismusverband fordert mehr Geld für Stadtmarketing

Dresdner Tourismusverband fordert mehr Geld für Stadtmarketing

Der Tourismusverband Dresden (TVD) hat die Stadt aufgefordert, die Zuschüsse für das Stadtmarketing deutlich zu erhöhen. Das wäre für Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) eine gute Gelegenheit, eines seiner zentralen Wahlversprechen einzulösen.

Dresden. Der Tourismusverband Dresden (TVD) hat die Stadt aufgefordert, die Zuschüsse für das Stadtmarketing deutlich zu erhöhen. Das wäre für Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) eine gute Gelegenheit, eines seiner zentralen Wahlversprechen einzulösen, erklärte Johannes Lohmeyer, Vorsitzender des Tourismusverbands Dresden. Er bezieht sich auf einen Bericht in den DNN, wonach die Stadt im Juli und August 1,66 Millionen Euro Beherbergungssteuer eingenommen hat.

"So sehr wir die Freude der Stadt über die neue Einnahmequelle nachvollziehen können, so unverständlich ist für uns das Fehlen jeglicher Bereitschaft, hieran die Branche partizipieren zu lassen, die für die Beschaffung dieser Mittel einen zum Teil erheblichen Aufwand betreibt", so Lohmeyer.

Die Landeshauptstadt sei im Verhältnis zu vergleichbaren Städten bezüglich der Mittel für das Stadtmarketing das absolute Schlusslicht. Die erheblichen Einbrüche der Gästezahlen im ersten Halbjahr hätten deutlich gezeigt, wohin es führe, wenn eine Stadt diese kommunale Aufgabe über längere Zeit sträflich vernachlässige. "Hier gefährdet man eine Branche, die mit 24 000 Arbeitsplätzen der zweitgrößte Beschäftigungszweig Dresdens ist", so der TVD-Chef.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.