Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Studenten erhalten 150 Euro Umzugsbeihilfe

Finanzielle Unterstützung Dresdner Studenten erhalten 150 Euro Umzugsbeihilfe

Auch im Jahr 2017 werden Studenten bei ihrem Umzug von der Stadt Dresden unterstützt. Die Zahlung in Höhe von einmalig 150 Euro erfolgt von Januar bis März nächsten Jahres über das Studentenwerk Dresden. Die sächsische Landeshauptstadt will damit Neu-Dresdner zur Ummeldung animieren.

Auch 2017 erhalten Studenten der Stadt Dresden eine Umzugshilfe von 150 Euro.

Quelle: Daniel Reinhardt/dpa

Dresden. Auch im Jahr 2017 werden Studenten bei ihrem Umzug von der Stadt Dresden unterstützt. Die Zahlung in Höhe von einmalig 150 Euro erfolgt von Januar bis März nächsten Jahres über das Studentenwerk Dresden. Die sächsische Landeshauptstadt will damit Neu-Dresdner zur Ummeldung animieren.

Als Vorraussetzung für die finanzielle Unterstützung von zugezogenen Studenten gilt, dass der Umzug nach Dresden noch bis Ende diesen Jahres erfolgt. Die Ummeldung kann in insgesamt 12 Meldestellen in der ganzen Stadt erfolgen. Handzettel mit näheren Informationen liegen im Studentenwerk Dresden, Fritz-Löffler-Straße 18 sowie in den Informationsstellen der Rathäuser und in den Bürgerbüros aus. Der Antrag für die einmalige Umzugsbeihilfe kann zwischen 2. Januar und 31. März persönlich im Studentenwerk abgegeben werden. Anschließend wird der Betrag auf das Konto des Antragsstellers überwiesen. Eine Barauszahlung ist demnach nicht möglich.

Zahlen und Fakten

Seit Einführung der Umzugsbeihilfe im Jahr 2001 nahmen 65 000 Studenten die finanzielle Unterstützung in Anspruch. Jedes Jahr stellen knapp 5 000 einen Antrag beim Studentenwerk Dresden. Die meisten Anträge gingen im Jahr 2006 (5 283) und 2013 (5106) ein. 2016  erhielten 4 408 Zugezogene den Betrag von 150 Euro. Insgesamt gab die Stadt demzufolge in diesem Jahr 661 200 Euro für das Förderprogramm aus. Die Ausgaben dafür helfen, die Einnahmen über die Schlüsselzuweisungen nach dem Finanzausgleichsgesetz, das bis 2019 in Kraft ist, zu stabilisieren. Dabei zählt jeder Einwohner mit Hauptwohnsitz in Dresden.

Die Regelung gilt für Studierende an acht Bildungseinrichtungen in Sachsens Landeshauptstadt: Technische Universität Dresden, Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber” Dresden, Hochschule für Bildende Künste Dresden, Palucca Hochschule für Tanz Dresden, Hochschule für Kirchenmusik Dresden, Evangelische Hochschule Dresden und Berufsakademie Sachsen – Staatliche Studienakademie Dresden.

jbü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.