Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Stadtverwaltung beauflagt Pegida zum Königsufer

Demo-Montag Dresdner Stadtverwaltung beauflagt Pegida zum Königsufer

Pegida darf am Montag doch nicht vor den Bahnhof Neustadt. Wie die Dresdner Stadtverwaltung mitteilte, wurde das islam- und fremdenfeindliche Bündnis zum Königsufer beauflagt, wo im Sommer die Filmnächte-Bühne steht.

Quelle: Archiv

Dresden. Pegida darf am Montag doch nicht vor den Bahnhof Neustadt. Wie die Dresdner Stadtverwaltung mitteilte, wurde das islam- und fremdenfeindliche Bündnis zum Königsufer beauflagt, wo im Sommer die Filmnächte-Bühne steht. Auf dem Schlesischen Platz ist stattdessen die Kundgebung einer Privatperson genehmigt worden.

Hinzu kommen Kundgebungen von Dresden Nazifrei auf dem Alaunplatz in der Neustadt, „Herz statt Hetze“ auf dem Theaterplatz sowie drei weitere kleinere Versammlungen.

Bereits am Donnerstag hatte die Stadtverwaltung mitgeteilt, dass am Montag aufgrund von Sicherheitsbedenken keine Demonstrationen sondern lediglich stationäre Kundgebungen erlaubt sind.

Ob die von der Stadt nun bekannt gegebene Lage am Montag aber tatsächlich umgesetzt wird, entscheiden voraussichtlich die Gerichte. Pegida hat angekündigt, per Eilantrag gegen die Auflagen der Stadt vorgehen zu wollen. Darüber würde zunächst das Verwaltungsgericht Dresden befinden, danach könnte noch das Oberverwaltungsgericht in Bautzen angerufen werden. Bis 16.30 Uhr waren beim Verwaltungsgericht jedoch noch keine Anträge eingegangen.

Das Bündnis Nazifrei hat an Freitagnachmittag beschlossen, den Bescheid nicht per Eilantrag anfechten zu wollen. Die genehmigte Kundgebung auf dem Alaunplatz soll stattfinden. Man werde den Bescheid jedoch von einem Anwalt prüfen lassen und gegebenenfalls nachträglich rechtliche Schritte einleiten, heißt es.

Im Zusammenhang mit dem Versammlungsgeschehen richtet die Dresdner Polizei zwischen 12 und 22 Uhr unter der Telefonnummer (0351) 483 3000 ein Bürgertelefon ein. Anrufer können sich hier vor allem zu Verkehrseinschränkungen informieren.

sl

51.056864 13.744516
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Demo-Montag in Dresden

Das fremdenfeindliche Pegida-Bündnis geht juristisch gegen Auflagen der Stadt Dresden für eine am Montagabend geplante Kundgebung vor. Ein Antrag auf einstweilige Verfügung sei anhängig, sagte ein Sprecher des Verwaltungsgerichts Dresden am Montagmorgen.

mehr
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.