Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Dresdner Stadtrat vertagt Entscheidung über das Globus-Markt-Projekt

Dresdner Stadtrat vertagt Entscheidung über das Globus-Markt-Projekt

Klatsche für die CDU, Erfolg für die Linke: Dresdens Stadtrat hat gestern auf Antrag von FDP-Fraktionschef Holger Zastrow die Entscheidung über den Bau des Globus-Marktes in der Neustadt am Alten Leipziger Bahnhof vertagt.

Gleichzeitig folgte der Rat mit allen Fraktionen außer der CDU dem Antrag der Linken, die die Verwaltung aufforderte, die Ansiedlungsprojekte großflächigen Einzelhandels (Globus, Edeka im DVB-Hochhaus, Postgelände) auf ihre Auswirkungen hin bis zur nächsten Ratssitzung zu überprüfen.

"Wir sind nicht generell gegen das Globus-Projekt", sagte Zastrow. Aber man wolle die unterschiedlichen Meinungen, die in den vergangenen Tagen geäußert wurden, noch einmal abwägen und die Evaluierung der Stadt zu den drei geplanten Einzelhandels-Großprojekten in der Dresdner Neustadt abwarten. Nicht nur in der CDU, sondern auch in der FDP werde das Thema kontrovers diskutiert. Da komme es in der Abwägung auf einen Monat mehr oder weniger nicht an, erklärte der Chef der FDP-Ratsfraktion.

"Wir sehen uns nicht als Vertreter eines Investors, sondern der Bürger", gab Linke-Fraktionschef André Schollbach im Stadtrat in Richtung CDU zu Protokoll. Genossin Kris Kaufmann warb für die geplante vergleichende Wirkungsanalyse der großen Investitionsprojekte, um eine profunde Entscheidung treffen zu können.

Eigentlich liege die Abwägung in Form zahlreicher Studien und Entscheidungen des Stadtrates bereits vor, betonte Grünen-Stadtrat Thomas Löser, der beim Globus-Projekt von einer medialen Inszenierung sprach. Die Grünen lehnen das Vorhaben weiterhin strikt ab. Es sei stadtteilunverträglich und überdimensioniert.

"Das ist ein schlechtes Signal an potenzielle Investoren", sagte CDU-Fraktionschef Georg Böhme-Korn. Leider habe sich heute eine Ratsmehrheit wieder einmal als unwillig erwiesen, eine wichtige Entscheidung zu treffen, wenn sie ausdiskutiert auf dem Tisch liege. "So kommt Dresden nicht voran." Am 15. Dezember berät der Stadtrat erneut. Ralf Redemund

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 25.11.2011

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.