Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+
Dresdner Stadtfest: Veranstaltervertrag wird bis 2016 verlängert

Dresdner Stadtfest: Veranstaltervertrag wird bis 2016 verlängert

Das Dresdner Stadtfest wird bis 2016 von Bernd Aust und Frank Schröder organisiert. Der Dresdner Wirtschaftsausschuss verlängerte den seit 2011 bestehenden Vertrag um drei Jahre.

Voriger Artikel
Airline OLT Express passt Flüge in Dresden an – London und Budapest mit geringer Nachfrage
Nächster Artikel
Die Albertstadt öffnet ihre Tore

Die beiden Engel der Sixtinischen Madonna bei der Lasershow beim Dresdner Stadtfest 2012.

Quelle: Georg Wehse

In den vergangenen zwei Jahren hatten die beiden Veranstalter versucht, dass Stadtfest neu zu konzipieren - weg von einer reinen „Fressveranstaltung“ hin zu mehr Inhalt und Kultur.

"Das Stadtfest hat die Chance, eine eigene, echte Dresdner Marke zu werden. Mit der Verknüpfung an das jeweilige Jahresmotto gibt es immer einen Anker zu unseren Kampagnen", teilte Dresdens Erster Bürgermeister Dirk Hilbert (FDP) mit. "Wir sind froh, dass sich das Stadtfest in den letzten beiden Jahren so gut entwickelt hat. Es wird von den Dresdnern und seinen Gästen hervorragend angenommen.“

phpe35c32c7e0201208191046.jpg

Der barocke Dresdner Zwinger wurde am Sonnabend von einerdreidimensionalen Projektion des Licht- und Videokünstlers Markos Aristides Kern angestrallt. Das Spektakel lockte Tausende Menschen an.

Zur Bildergalerie
phpde6844e73e201208191351.jpg

Großer Andrang herrschte am Sonnabend bereits Nachmittags beim Dresdner Stadtfest. Auch Abends waren die Straßen und Plätze mit Besuchern gefüllt.

Zur Bildergalerie

Der neue Vertrag beinhaltet, dass sich die städtisch geförderten Kultureinrichtungen und Vereine stärker beteiligen werden. „Es ist der feste Wille der Veranstalter, das Dresdner Stadtfest in seiner Gesamtheit weiter zu entwickeln und es unverwechselbar als größtes Stadtfest Deutschlands mit einer Dauer von zweieinhalb Tagen zu platzieren“, so Aust.

In diesem Jahr feierten unter dem Motto „Kunst trifft Wissenschaft“ geschätzt 550.000 Besucher. Über 1000 Künstler auf fünf Bühnen sowie 14 Themenbereiche sorgten dabei für Abwechslung für die Gäste.

sl / rare

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.