Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -10 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Dresdner Physiker erhält Nachwuchsförderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Dresdner Physiker erhält Nachwuchsförderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Der Dresdner Physiker und Materialforscher Frank Ortmann ist mit der Emmy Noether-Nachwuchsgruppe zur Förderung des exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchses ausgezeichnet worden.

Voriger Artikel
Zuchterfolg: Zoo Dresden trickst Nandus mit Gipseiern aus
Nächster Artikel
Wirtschaftspreis: Neue Runde für DNN-Aktion "So geht's aufwärts"

Frank Ortmann

Quelle: TU Dresden

In den kommenden fünf Jahren werden der 33-Jährige und seine Forschungsgruppe mit bis zu 1,13 Millionen Euro finanziell unterstützt.

Die Förderung fließt in das Projekt „Elektronen- und Spintransport in Weicher Kondensierter Materie“, das sich mit den grundlegenden Eigenschaften organischer Halbleiter befassen wird. Die Gruppe wird ihre Arbeit im Juli dieses Jahres am Institut für Werkstoffwissenschaften an der Professur für Materialwissenschaft und Nanotechnik aufnehmen.

Das Emmy Noether-Programm der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) umfasst die in der Regel fünfjährige Förderung einer Nachwuchsforschergruppe und soll herausragenden Nachwuchswissenschaftlern die Möglichkeit geben, sich durch die eigenverantwortliche Leitung einer Forschungsgruppe zügig für eine wissenschaftliche Leitungsaufgabe, insbesondere als Hochschullehrer, zu qualifizieren.

cg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.