Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Dresdner Nachtcafés sind wieder geöffnet - Kirche bieten Unterschlupf für Obdachlose

Dresdner Nachtcafés sind wieder geöffnet - Kirche bieten Unterschlupf für Obdachlose

Hunderte Menschen wissen in Dresden nicht, wo sie nachts schlafen werden. Im Winter ist die Not besonders groß. Neben den städtischen Obdachlosenasylen bieten seit 18 Jahren auch die christlichen Kirchen den Ärmsten wenigstens für die kältesten Stunden ein Dach überm Kopf.

Diese Nachtcafés haben jetzt wieder geöffnet. "Wir wollen Orte der Begegnung schaffen, wo Menschenwürde wieder erfahrbar wird", sagte Christoph Stolte von der Diakonie, die gemeinsam mit der Caritas, vier evangelischen Kirchgemeinden, zwei katholischen Pfarreien, der Heilsarmee und rund 170 Freiwilligen die Nachtcafés organisiert. Dort bekommen Obdachlose eine warme Mahlzeit, können duschen, ihre Kleidung waschen und sich frisieren lassen. Auch ärztliche Hilfe erhalten sie dort - und offene Ohren für ihre Sorgen.

Mo.: Ev. Dreikönigskirche, An der Dreikönigskirche 12 (Nähe Albertplatz); Di.: Ev. Gemeindehaus Laubegast, Hermann-Seidel-Straße 3; Mi.: St. Martinkirche, Stauffenbergallee 9h; Do.: Ev. Gemeindehaus Loschwitz, Grundstraße 36 (Nähe Körnerplatz), Fr.: Ev. Zionskirche, Bayreuther Straße 28 (Nähe Nürnberger Ei); Sa.: Heilsarmee, Reicker Straße 86 (Haltestelle 9/13/65/85/ 74); So.: Kath. Pfarrei St. Petrus, Dohnaer Straße 53 (Nähe Pit-Stop).

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 13.11.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
23.10.2017 - 14:57 Uhr

Für Manuel Konrad geht es in der zweiten Runde des DFB-Pokals mit Dresden in seine alte Heimat zum SC Freiburg.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.