Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Mediziner testet erfolgreich neue Therapie gegen Knochenbrüche

Risiko deutlich gesenkt Dresdner Mediziner testet erfolgreich neue Therapie gegen Knochenbrüche

Jede dritte Frau entwickelt im Laufe ihres Lebens eine Osteoporose. Knochenbrüche nach den Wechseljahren sind die Folge. Professor Lorenz Hofbauer, Direktor des UniversitätsCentrums für Gesundes Altern am Uniklinikum, hat jetzt gemeinsam mit Medizinern aus acht Nationen ein neues Medikament getestet, das diese Frakturen verhindern soll.

Voriger Artikel
Projekt der TU Dresden hilft Kindern bei Angsterkrankungen
Nächster Artikel
Staraufkommen bei den Feierlichkeiten zum 3. Oktober in Dresden

Prof. Lorenz Hofbauer

Quelle: UKD

Dresden. Jede dritte Frau entwickelt im Laufe ihres Lebens eine Osteoporose. Knochenbrüche nach den Wechseljahren – vor allem an der Wirbelsäule, der Hüfte oder den Gliedmaßen – sind die Folge. Professor Lorenz Hofbauer, Direktor des UniversitätsCentrums für Gesundes Altern am Uniklinikum, hat jetzt gemeinsam mit Medizinern aus acht Nationen ein neues Medikament getestet, das diese Frakturen verhindern soll. Das Ergebnis: Eine Behandlung mit Romosozumab reduzierte das Risiko um bis zu 73 Prozent.

Insgesamt 7180 Frauen, die nach den Wechseljahren an Knochenschwund litten, wurden in der Frame-Studie eingeschlossen. Die Hälfte der Teilnehmer erhielt für zwölf Monate Romosozumab, die andere ein Placebo-Präparat. Bereits nach dem ersten Jahr der Behandlung konnte ein um 73 Prozent reduziertes Risiko für neue Knochenbrüche bei den Romosozumab-Patientinnen nachgewiesen werden – bei insgesamt sehr guter Verträglichkeit und Sicherheit.

Das Medikament der amerikanischen Firma Amgen fördert nicht nur den Knochenaufbau, es verhindert gleichzeitig den Knochenabbau. „Mobilität im Alter zu erhalten ist eines der Hauptziele unseres vor kurzem gegründeten UniversitätsCentrums für Gesundes Altern. Mit dem neuen Medikament können wir dieser Vision für viele Patientinnen näher kommen“, sagt Prof. Hofbauer.

Von cg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.