Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Hüttenzauber verabschiedet sich bis zum nächsten Jahr

Dresdner Hüttenzauber verabschiedet sich bis zum nächsten Jahr

Zehn Zentimeter Neuschnee und eiskalte Temperaturen – jetzt passt das Wetter zwar zum Weihnachtsmarkt aber die Feiertage sind vorbei. Die Dresdener Weihnachtsmärkte bauen ab.

Voriger Artikel
Mehr als 170 000 Menschen votieren im Internet gegen Pegida
Nächster Artikel
"Pegida stiftet Unfrieden“ - Zehntausende beziehen im Netz Stellung gegen Pegida
Quelle: Julia Vollmer

Auch der Dresdner Hüttenzauber auf dem Postplatz verabschiedet sich bis zum nächsten Jahr. „Wir sind zufrieden mit unsere Bilanz: 250.000 Gäste besuchten unsere Winterdorf“, freut sich Geschäftsführer Nico Thierbach.

Nach der dritten von vorerst fünf gesicherten Jahren des Hüttenzaubers sieht Thierbach seinen Weihnachtsmarkt etabliert. „Jeden Abend konnten wir ein volles Restaurant und eine gut besuchte Curlingbahn verbuchen, um die 2500 Buchungen von Einzelpersonen und Firmen kamen über unser Buchungsportal rein“, so der Dresdner.

Unterschrieben sind die Verträge mit der Stadt noch für zwei weitere Jahre, danach müssen sich Nico Thierbach und sein Kollege Ronald Pohl neu bewerben. „Wir wissen noch nichts genaues, es kann sein, dass der Postplatz als Veranstaltungsort wieder ausgeschrieben wird oder eine Umgestaltung des Platzes kann kommen – wir müssen abwarten“, sagte Thierbach. Ein persönlicher Wunsch von den Hüttenzauber-Betreibern wäre die Öffnung des Winterdorfes über Heiligabend hinaus. „Zwischen den Jahren haben viele Menschen Urlaub und Zeit über die Märkte zu bummeln. Wir wünschen uns, dass wir irgendwann bis zum 6. Januar öffnen zu dürfen“, träumt der Geschäftsführer.

php9cb1763f43201412061711.jpg

Das Dresdner Stollenfest 2014.

Zur Bildergalerie

Wer auch nach den Feiertage auf den Bummel über einen Wintermarkt nicht verzichten will, sollte sich auf den Weg in den Stallhof machen. Die " Dresdner Rauhnächte" laden noch bis Dienstag und vom 2. bis 4. Januar 2015 zum Flanieren und Entdecken ein. Der Mittelaltermarkt "zwischen den Jahren" ist von 11 bis 21.30 Uhr geöffnet.

jv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.