Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Hortkinder wollen mehr Farbe und Eierkuchen

Dresdner Hortkinder wollen mehr Farbe und Eierkuchen

Die Dresdner Grundschüler finden ihre Horte mehrheitlich okay - aber so richtig zufrieden ist die Unterstufe dann doch nicht: Die Mädchen und Jungen wollen mehr Farbe in der Bude, mehr mitbestimmen, außerdem finden sie, dass die Klos "stinken" und "hässlich" sind.

Um dies zu erfahren, hatte die "Projektschmiede" des "Kulturbüros Dresden" im Auftrag der Stadt 870 Kinder und 100 Erzieherinnen befragt. Gestern Abend stellte das Team diese Hortkinderbefragung dem Jugendhilfeausschuss vor.

Demnach geht über die Hälfte der Kinder "sehr gern" in den Hort, weitere 38 Prozent "gern". Nur 7,5 Prozent finden den Hort doof. Besonders gefällt es den Mädchen und Jungen, nach dem Unterricht im Hort zu spielen, Sport zu treiben, zu basteln, zu malen und am Computer zu daddeln. Auch Wald-Ausflüge stehen hoch im Kurs.

Aber die lieben Kleinen ärgern sich auch über einiges: 18 Prozent stoßen sich an Streitereien, fünf Prozent nervt der Lärm im Hort. Außerdem finden die Kinder, dass sie zu wenig mitbestimmen können - wobei in diesem Punkt die Hort-Erzieherinnen ganz anderer Meinung sind. Insbesondere fordern die Kinder buntere Wände, mehr Pflanzen und Ruheecken sowie mehr Eierkuchen zum Mittagessen. "Viele würden gern Haustiere mitbringen oder Tiere im Hort pflegen", heißt es in der Auswertung.

Summa summarum kommt das Hort-Essen indes recht gut weg: 58 Prozent schmeckt es "immer" oder "oft", weiteren 24 Prozent "manchmal." Aber auch hier haben die Kinder Verbesserungsvorschläge: Die Hälfte der Kinder bemängelte, dass sie sich nicht selbstständig kleine Mahlzeiten oder Getränke zubereiten können, wenn sie Hunger oder Durst haben.

Um die Besonderheiten ihres jungen Publikums zu beachten, hatte die "Projektschmiede" für die Umfrage ein besonderes Studiendesign entwickelt. So bekamen die Kinder bunte Umfragezettel, auf denen sie lustige und traurige Gesichter als Antwort einkringelten. Einige Mädchen und Jungen bildeten "Zauberer"- und "Entdecker"-Teams, um in Nachbar-Horten Schwachstellen und Vorzüge aufzuspüren. Laut den Mitarbeitern der "Projektschmiede" stieß die Dresdner Hortkinderbefragung übrigens schon auf reges Interesse in anderen Teilen Sachsens und Deutschlands. Heiko Weckbrodt

Die Umfrage im Netz: tinyurl.com/8b29bpn

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 14.09.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
22.09.2017 - 20:56 Uhr

Hannes Drews hat seinen ersten Heimsieg als Trainer vom Fußball-Zweitligisten FC Erzgebirge Aue gefeiert. Drei Tage nach dem 2:0 auf dem Betzenberg gewann sein Team gegen den SV Sandhausen mit 1:0. Den Siegtreffer erzielte Pascal Köpke.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.