Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Fotoblog DDpix.de: „Wir zeigen unsere Heimatstadt gerne in einem besonderen Licht“

Dresdner Fotoblog DDpix.de: „Wir zeigen unsere Heimatstadt gerne in einem besonderen Licht“

Die zwei Dresdner Marcel und Patrick Quietzsch betreiben den Fotoblog DDpix.de. Mit ihren detailverliebten Aufnahmen aus der Landeshauptstadt wurden die Zwillinge jetzt von der Website fotocommunity.

Voriger Artikel
Kita-Situation in Dresden normalisiert sich - Drei Einrichtungen bleiben dauerhaft geschlossen
Nächster Artikel
Nach dem Hochwasser: Dresden kehrt zur Normalität zurück

Dresden im besonderen Licht: Die Macher des Blogs DDpix.de gestalten hauptsächlich Architekturaufnahmen für ihre Seite.

Quelle: DDpix.de

de für den besten Fotoblog 2013 nominiert. Die Konkurrenz ist groß, die Seite ist immerhin nach eigenen Angaben das größte Portal für Hobby- und Profifotografen in Europa. Entsprechend groß ist auch die Freude bei den beiden, die ihre Brötchen als Technische Zeichner verdienen und das Fotografieren als Hobby betreiben. Da ihre Motive hauptsächlich Dresden thematisieren, beteiligen sich die Quietzsch-Brüder auch an der Fluthilfe nach dem Hochwasser und spenden die Einnahmen ihrer Seite aus dem Juni an Hochwasseropfer.

php0aa4c57cd9201306111113.jpg

Dresden im besonderen Licht: Die Brüder Marcel und Patrick Quietzsch betreiben den Fotoblog DDpix.de.

Zur Bildergalerie

Im Interview berichtet Marcel Quietzsch von besonders reizvollen Motiven und wie er sich sein Fachwissen aneignet:

Wie ist eure Reaktion auf die Nominierung?

Zuerst haben wir gar nicht mitbekommen, dass wir für das Voting nominiert wurden. Erst eine Infomail der Seite Fotocommunity hat uns darauf aufmerksam gemacht. Unsere Reaktion war natürlich Freude, aber auch Spannung, wie weit ein Dresdner Blog es eigentlich schaffen kann und ob wir uns bei den großen Blogs durchsetzen können.

Ihr betreibt den Blog nebenberuflich. Gibt es Überlegungen, euer Engagement hauptberuflich umzusetzen?

Diese Überlegungen gab es schon mehr als einmal. Allerdings ist es gerade in Dresden schwer das Ganze zum Hauptberuf zu machen. Es gibt einfach sehr viele Fotografen, die dies schon machen und das richtig erfolgreich. Darum belassen wir es erst einmal beim Hobby und der Nebentätigkeit. Aber man sollte niemals nie sagen. Mal sehen wie es in ein paar Jahren aussieht.

Welche Aufnahmen sind für euch besonders reizvoll?

Einen besonderen Reiz übt auf uns die Architekturfotografie aus, am besten gleich Nachts oder am frühen Abend. Wir zeigen unsere Heimatstadt gern in einem etwas anderen Licht. Die Farben sind dabei oftmals etwas intensiver als man es normalerweise von anderen Fotos kennt.

Wie entwickelt ihr euch weiter, woher nehmt ihr euer Wissen über Fotografie?

Unser Wissen zur Fotografie haben wir uns zum größten Teil selber angeeignet. Denn wir verlieren nie das Interesse an neuen Dingen. Durch Testen, Experimentieren und Versuchen haben wir das meiste selbst erlernt. Dieses Wissen geben wir nun auf unserem Blog an die interessieren Leser weiter.

Weitere Bilder sehen Sie auf der offiziellen Seite DDpix.de der beiden Brüder. Zur Wahl des besten Fotoblogs 2013 von fotocommunity.de gelangen Sie hier.

Dominik Brüggemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.