Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Dresdner Forscherin veröffentlicht Buch über „Damaskuszimmer“

Dresdner Forscherin veröffentlicht Buch über „Damaskuszimmer“

Jahrelang hat die Dresdner Restauratorin Anke Scharrahs in aller Welt die wertvollen Damaskuszimmer erforscht. Nun sind die Ergebnisse ihre Studien beim britischen Verlag Archetype Publications unter dem Titel „Damascene ajami Rooms: Forgotten Jewels of Interior Design“ erschienen.

Voriger Artikel
Ni hao Dresden! Hallo Jinan! - Chinesisches Kontaktbüro im Technopark eröffnet
Nächster Artikel
Mietvertrag gekündigt: Spätshop und Galerie „Capa“ auf der Alaunstraße muss schließen

Blick in das Dresdner Damaskuszimmer am im Japanischen Palais, dem Museum für Völkerkunde Dresden. (

Quelle: Oliver Killig)

Wie Scharrahs am Mittwoch auf Anfrage mitteilte, enthält der Band auch über 500 Farbfotos und historische Aufnahmen. D

ie Restauratorin hatte bis zum Ausbruch des Bürgerkrieges in Syrien jahrelang in Damaskus gearbeitet und forscht momentan in Hawaii. In Dresden arbeitet sie seit langem an der Restaurierung eines Damaskuszimmers, das seit vergangenem Herbst in einer ständigen Ausstellung zu sehen ist. Scharrahs gilt in der Fachwelt als führende Restauratorin für diese spezielle Innenarchitektur.

Der Name Damaskuszimmer steht für prächtig bemalte und mit verschiedenen Metallen verzierte Wand- und Deckenvertäfelungen aus Damaszener Wohnhäusern. Sie schmückten einst den Empfangsraum für Gäste und repräsentierten zugleich den Status des Hausbesitzers. Viele der Zimmer sind mit poetischen Inschriften verziert. In Nischen standen Bücher oder kostbare Gefäße. Bei Tee und Gebäck tauschte man sich hier über Gott und die Welt aus.

Heute sind nur wenige dieser Zimmer in Sammlungen weltweit verstreut. Scharrahs schätzt, dass noch etwa 300 Zimmer in Damaskus selbst existieren. Bei Auktionen tauchten immer wieder solche Vertäfelungen auf. Experten rechnen damit, dass mit steigenden Preisen und angesichts der dramatischen politischen Lage in Syrien Vertäfelungen illegal außer Landes gebracht wurden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.