Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Dresdner Elbeschwimmen wird verlegt

Fasching statt Neujahr Dresdner Elbeschwimmen wird verlegt

Nach mehreren verspäteten Ausgaben wegen Eisschollen und Hochwassers wird das traditionelle Dresdner Neujahrsschwimmen ab 2016 zum Faschingsschwimmen. Die Veranstaltung, bei der sich stets gut 100 Wagemutige in die Elbefluten stürzen, wird nach 17 Jahren verlegt.

Voriger Artikel
Beförderungsappell vor der Semperoper
Nächster Artikel
Dresden war auch 2014 deutsche Geburtenhauptstadt
Quelle: ttr (Archiv)

Dresden. Nach mehreren verspäteten Ausgaben wegen Eisschollen und Hochwassers wird das traditionelle Dresdner Neujahrsschwimmen ab 2016 zum Faschingsschwimmen. Die Veranstaltung, bei der sich stets gut 100 Wagemutige in die Elbefluten stürzen, wird nach 17 Jahren verlegt, wie die Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) Dresden am Mittwoch mitteilte. Die Idee dazu entstand spontan bei der diesjährigen Aktion Anfang Februar, nachdem ein Sturm die Gaudi am Neujahrstag verhindert hatte. „Ohnehin kamen in den vergangenen Jahren die meisten der Schwimmer in kreativen Kostümen“, sagte DLRG-Sprecherin Maria Claus. Die sind nun künftig und erstmals am 7. Februar 2016 ausdrücklich erwünscht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.