Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 5 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Dresdner DVB-Hochhaus: Neue Pläne mit gestutzten Seitenflügeln

Dresdner DVB-Hochhaus: Neue Pläne mit gestutzten Seitenflügeln

Die Simmel AG geht nach wie vor davon aus, dass sanierte ehemalige DVB-Hochhaus am Albertplatz inklusive eines neugebauten Lebensmittelmarktes Ende des nächsten Jahres einweihen zu können.

Voriger Artikel
Auf Vordermann gebracht: Neuer Rostschutz für Blaues Wunder in Dresden
Nächster Artikel
Gagfah will in Dresden zukaufen - auch Genossenschaften investieren 90 Millionen Euro

Werden die Seitenflügel abgerissen, stürzt das DVB-Hochhaus am Albertplatz zusammen. Also muss der Investor umplanen. Das kostet Zeit und Geld.

Quelle: Christian Juppe

Das erklärte gestern Michael Feindura, Sprecher der Simmel Dresden GmbH, die rund 30 Millionen Euro in Sanierung des denkmalgeschützten Gebäudes und Neubau des Marktes investieren will.

Das Bauvorhaben hat vor wenigen Tagen einen herben Rückschlag erlitten. Statiker hatten bei einer eingehenden Untersuchung festgestellt, dass die Seitenflügel nicht wie geplant abgerissen werden können (DNN berichteten). Bitter für Geschäftsführer Peter Simmel, der schon im Januar die Bauanträge eingereicht hatte und nun umplanen muss. "Die Nachforderungen der Stadt werden jetzt bearbeitet und dann eingereicht", so Feindura. Das Vorhaben sei ein hochkomplexes Gebilde. Dennoch hoffe Simmel auf einen zeitnahen Baubeginn. Ursprünglich hatte er den ersten Spatenstich für den Sommer geplant.

"Bei einem solchen Bauvorhaben, bei dem möglichst viele alte Bausubstanz erhalten werden und trotzdem eine Nutzung nach zeitgemäßen Maßstäben ermöglicht werden soll, dauern die Abstimmungen zwischen den Vorhabenträgern und beteiligten Fachämtern länger als bei Neubauten", erklärt Stadtsprecher Karl Schuricht auf DNN-Anfrage. Vor dem Hintergrund der Statik müssten noch einmal Umplanungen vorgenommen werden. "Die Fachplanungen haben außerdem grundsätzlichen Klärungsbedarf zum Substanzerhalt und Umgang mit dem Hochhaus ergeben. Dafür liegen bereits Gutachten vor, die mit den Fachbehörden abgestimmt werden", so Schuricht. Nach Klärung dieser Punkte werde ein neuer, prüffähiger Bauantrag eingereicht.

Laut Feindura geht es unter anderem darum, ob die Seitenflügel bis zur Dachkante des Neubaus abgerissen werden können, also bis zur zweiten Etage. Vielleicht könnten sie aber auch in den Neubau integriert werden. "Es muss eine Lösung gefunden werden. Wir wollen einen Konsens entwickeln, und zwar schnell."

Thomas Löser, Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen im Stadtrat, kann die jetzt entstandene Situation nicht verstehen. Er frage sich, wie die Stadt mit den Ergebnissen des Werkstattverfahrens für die Fassadengestaltung des DVB-Hochhauses umgehen wolle. "Da ist man ja von einer anderen Grundsituation ausgegangen. Das ist doch gestalterisch ein großes Problem."

Sein Ziel sei nach wie vor eine hochwertige Gestaltung des Projektes, betonte Löser. "Da frage ich mich schon, wieso man erst jetzt merkt, dass die Seitenflügel nicht abgerissen werden können. Das ist hammerhart und mir ist schleierhaft, wie das passieren konnte."

Das DVB-Hochhaus sei ein markantes Bauwerk und müsse unbedingt saniert werden. "Aber ich befürchte, dass wir als Stadträte jetzt keinen Zugriff mehr haben." Im schlimmsten Fall komme dann heraus, dass das Gebäude gar nicht saniert werden könne und abgerissen werden müsse, ahnt Löser nichts Gutes. "Das wäre dann ein Offenbarungseid für die Stadt, wenn wir so ein Baudenkmal nicht sanieren könnten."

Diese Bedenken sind laut Feindura unbegründet. Simmel werde auf der nächsten Sitzung des Bauausschusses sein Vorhaben vorstellen. Auch ein Vorort-Termin mit Stadträten sei geplant. "Wir wollen sanieren", bekräftigt der Simmel-Sprecher. In dem Hochhaus sollen nach seinen Angaben vor allem Büros entstehen, im Erdgeschoss wahrscheinlich auch Läden.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 23.05.2013

Thomas Baumann-Hartwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
30.04.2017 - 13:27 Uhr

Souveräner Heimerfolg der Veilchen gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.