Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 19 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Chipwerker verteilen 30.000 Euro an Sozialvereine

Dresdner Chipwerker verteilen 30.000 Euro an Sozialvereine

Indem sie Produktionsabfälle wiederverwerteten, haben die Mikroelektroniker der Dresdner Infineon-Werke rund 30 000 Euro angehäuft, die sie 16 sozialen Einrichtungen in Dresden und Umgebung gespendet haben.

Voriger Artikel
Elbepark Dresden: "Wir sind jetzt zu 100 Prozent vermietet"
Nächster Artikel
Dresdner Advanta-Riegel vor ungewisser Zukunft: Der Albtraum mit dem Traumhotel

Die Infineon-Spenden helfen auch de Kindern beim Dresdner Verein "Stoffwechsel", ein mobiles Bühnenprogramm zu organisieren.

Quelle: Infineon

Wie Standort-Sprecherin Diana Heuer mitteilte, kam die Verteilliste durch einen Aufruf im firmeninternen Datennetz zu Stande, durch den die Mitarbeiter selbst vorschlagen konnten, wer das Geld erhält.

Zugrunde liegt der Sammlung die "Abfallbörse" bei Infineon Dresden: Dort können sich die Chipwerker gegen einen kleinen Obolus zum Beispiel nicht mehr benötigte Kartons oder Kisten abholen, in denen einst Maschinen oder Werkstoffe geliefert wurden. "Der große Renner sind Plastefässer für 25 Euro, dafür gibt es sogar Wartelisten", erzählt Heuher. "Die Mitarbeiter stellen sich die Behälter vor allem gern als Regentonnen in den Kleingarten, statt sie für viel Geld im Baumarkt zu kaufen."

Das so in den vergangenen zwei Jahren angehäufte Geld kommt nun beispielsweise dem Dresdner Verein "Sonnenstrahl" zu Gute, der krebskranken Kindern hilft, der Radebeuler Kinderarche, die unter anderem Wohngruppen für Kinder und Jugendliche betreibt, einer Ferienfahrt für hörgeschädigte Kinder und dergleichen mehr. "Mir als Mutter einer behinderten Tochter fielen da sofort diverse Projekte ein" zitierte Heuer die Lithografie-Mitarbeiterin Manuela Neumeister, die Spendenschecks an die Pienitz-Förderschule und die Lebenshilfe Pirbna übergab. "Es war ein unbeschreiblich schönes Gefühl, die Spendenschecks im Namen unserer Mitarbeiter persönlich übergeben zu dürfen und die Freude in den Augen der Empfänger zu sehen." hw

Sonnenstrahl e. V. - Unterstützung von Familien krebskranker Kinder

Kinderarche Sachsen - Verein für Kinder und Jugendliche, die zum Großteil aus problematischen Lebensverhältnissen kommen

Luba Dresden e. V. - Hilft sozial benachteiligten und schwerkranken Kindern

Soroptimist Charity-Projekt "Für die Schule - Für die Zukunft" - Hilfsprojekt für Kinder von Alleinerziehenden in Armut

Ausländerrat Dresden - Bildungspatenschaften für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund

Tschernobylkinder e. V. - Aufenthalt von Tschernobylkinder in Radeberg

Stoffwechsel e. V., Kids-Club - mobiles Bühnenprogramm für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche

Lebenshilfe Pirna-Sebnitz-Freital e. V. - Unterstützung der Ausstattung einer Heilpädagogischen Nachmittagsgruppe

Dr.-Pienitz-Förderschule für geistig Behinderte in Pirna - Projekt grünes Klassenzimmer

MediClowns Dresden e. V. - Clownerie auf Kinderstationen von Universitäts-Klinik und Krankenhaus Dresden Neustadt

Radebeuler Handballverein / Special Olympics Team - Handballsport für geistig Behinderte

Lebenswerte Pirna e. V. - Psychosoziale Tumornachsorge

Verein für hörgeschädigte Kinder Dresden - Zuschuss zu Ferienfahrt

Landesblindenstiftung Sachsen - Kurse und Lehrmaterialien zum Erlernen der Blindenschrift und andere Aktionen

Känguruh e. V. Dresden - Anlaufstelle für Kinder, deren außerschulischer Lebensmittelpunkt auf den Straßen und Plätzen der Dresdner Neustadt liegt

Kinderheim Louisenstift in Königsbrück - Feriengestaltung der Intensivgruppe

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 13.11.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
21.07.2017 - 10:25 Uhr

Zur Generalprobe gegen Wolfsburg können die Schwarz-Gelbven wohl erneut nicht in Bestbesetzung antreten .

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.