Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 9 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Dresdner Albertbrücke ab September wieder frei

Brückenbau Dresdner Albertbrücke ab September wieder frei

Nach zweijähriger Sanierung soll die Albertbrücke im September wieder für den Verkehr freigegeben werden. Auch ein konkreter Termin dafür ist bereits durchgesickert.

Im September sollen die Bauarbeiten auf der Albertbrücker erledigt sein.
 

Quelle: Archiv/Dietrich Flechtner

DRESDEN.  Anfang September wird die Albertbrücke für den Verkehr freigegeben. Voraussichtlich ab dem 5. September können Autos und Straßenbahnen die Elbquerung zwischen der Johannstadt und der Neustadt wieder nutzen. Damit endet eine zweijährige Zwangspause, in der die Brücke von Grund auf erneuert wurde. Im Mittelpunkt stand bei den Arbeiten der Bau einer neuen Bodenplatte, die die Brücke auf beiden Seiten breiter macht. Für Streit und viel Kritik sorgte zuletzt die Auflage, die dem alten Vorbild nachemfpundenen Eisengländer mit einem Aufsatz zu versehen, damit sie aktuellen Sicherheitsanforderungen entsprechen.

Die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) planen nach den Sommerferien noch einmal eine Fahrpause für die Straßenbahnen. In dieser Zeit sollen Weichen beiderseits der Brücke ausgebaut werden. Dann schließen Bauarbeiter die Schienen, die über die Brücke führen, ans Gleisnetz an. Parallel dazu wird der zweite Fahrdraht auf der Brücke gespannt. Zum Schluss müssen Fachleute den Neubauabschnitt überprüfen und die Schienen geschliffen werden. Voraussichtlich ab dem 22. August müssen die Bahnen für diese Arbeiten noch einmal pausieren.

Sind die Bauarbeiten an der Albertbrücke abgeschlossen, startet die Sanierung der Augustusbrücke. Sie muss ebenfalls von Grund auf erneuert werden. Dabei wird unter anderem der Brückenbogen übers Terrassenufer komplett ersetzt. Dem Abriss des alten Bogens geht allerdings der Aufbau einer Behelfsbrücke voraus. Sie soll von Fußgängern und Radfahrern ähnlich dem Vorbild an der Albertbrücke während der Bauzeit genutzt werden. Allerdings wird sie nicht mal halb so lang, wie die Behelfsbrücke zwischen Sachsenplatz und Rosa-Luxemburg-Platz. Dieses Provisorium soll schließlich nur den ersten Brückenbogen auf Altstädter Seite vorübergehend ersetzen.

Von Christoph Springer

DRESDEN, Albertbrücke 51.057191 13.754558
DRESDEN, Albertbrücke
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nach Komplettsanierung
Endlich fertig: Ab Montag ist die Albertbrücke wieder nutzbar

Nach über zwei Jahren Bauzeit ist die Dresdner Albertbrücke endlich fertig. Am Montag wird die Elbquerung wieder für den Verkehr freigegeben. Ab 3.30 Uhr fahren die Straßenbahnen der Linien 6 und 13 wieder über die Brücke, wenige Stunden später erfolgt dann die Freigabe für Autos.

mehr
Mehr aus Lokales
24.05.2017 - 18:46 Uhr

Neuhaus-Elf gewinnt vor 1500 Fans beim Landesklässler im Elbland mit 12:3 (5:2).

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.