Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdens erster Citymanager ist tot

Raimund Wördemann mit 52 Jahren gestorben Dresdens erster Citymanager ist tot

Dresdens erster Citymanager, Raimund Wördemann, ist tot. Wie seiner Facebook-Seite zu entnehmen ist, verstarb der 52-Jährige bereits am vergangenen Freitag an einer schweren Erkrankung in Berlin. Der Journalist und PR-Berater hatte ab April 2000 für drei Jahre als Geschäftsführer des City Managements die Innenstadtentwicklung und das Stadtmarketing unter seiner Ägide.

Voriger Artikel
Arbeitslosigkeit in Dresden sinkt im November minimal
Nächster Artikel
Verhandlung über dummen Studentenstreich

Raimund Wördemann
 

Quelle: Oliver Killig

Dresden.  Dresdens erster Citymanager, Raimund Wördemann, ist tot. Wie seiner Facebook-Seite zu entnehmen ist, verstarb der 52-Jährige bereits am vergangenen Freitag an einer schweren Erkrankung im Kreise seiner Familie in Berlin. Der Journalist und PR-Berater hatte seit April 2000 als Geschäftsführer des City Managements Dresden die Innenstadtentwicklung und das Stadtmarketing unter seiner Ägide. Wördemann bekleidete das Amt drei Jahre. Im März 2003 verspürte er den Wunsch nach beruflicher Veränderung.

Im Anschluss betreute er die Weiterbildung und Nachwuchsförderung beim Lebensmittelhändler Edeka. Nach Stationen beim Goethe-Institut in Korea und Japan war er zuletzt als Leiter des Goethe-Instituts in Ankara tätig.

Von cg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.