Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Regen

Navigation:
Google+
Dresdens Stollenmädchen beantwortet den DNN-Fragebogen

Bekenntnisse Dresdens Stollenmädchen beantwortet den DNN-Fragebogen

Jede Woche dieselben Fragen, jede Woche andere Antworten. Der DNN-Fragebogen gibt Auskunft über Lebensansichten und -einsichten von Prominenten. Diese Woche antwortet Marie Lassig, Dresdens Stollenmädchen.

Marie Lassig, 22. Dresdner Stollenmädchen.
 

Quelle: Archiv

Dresden.  Jede Woche dieselben Fragen, jede Woche andere Antworten. Der DNN-Fragebogen gibt Auskunft über Lebensansichten und -einsichten von Prominenten. Diese Woche antwortet Marie Lassig, Dresdens Stollenmädchen.

 
Sie haben drei Wünsche frei…
 

Ich wünsche mir Gesundheit für meine Familie und mich, keine Geldsorgen und Glück im Leben.

 
Ihr Lebensmotto?
 

Man lebt nur einmal – genieße es.

 
Worauf sind Sie stolz?
 

Stolz bin ich auf das, was ich bisher erreicht habe – meine Ausbildung und, dass ich in diesem Jahr das Dresdner Stollenmädchen bin.

 
Was ist Ihnen peinlich/Wann werden Sie rot?
 

Wenn mir jemand ein Kompliment macht.

 
Was schätzen Sie an sich?
 

Ich bin zuverlässig und kreativ.

 
Was möchten Sie gern ändern?
 

Ich würde mir wünschen, dass die Menschen aufgeschlossener sind – anderen Menschen und unbekannten Dingen gegenüber.

 
Worüber können Sie lachen?
 

Ich lache viel und über alles Mögliche.

 
Wo hört bei Ihnen der Spaß auf?
 

Das kommt ganz auf die Situation an.

 
Was ist Genuss?
 

Wenn ich die Seele baumeln lassen kann und gutes Essen.

 
Wann/Wobei werden Sie schwach?
 

Einfach nicht widerstehen kann ich, wenn die Weihnachtszeit mit ihren süßen Verführungen lockt: Lebkuchen, Plätzchen und Dresdner Christstollen natürlich.

 
Welcher Verzicht würde Ihnen am schwersten fallen?
 

Wenn ich nicht mit meiner Familie zusammen sein könnte.

 
Haben Sie ein Vorbild?
 

Meine Schwester.

 
Wer ist der Held Ihrer Kindheit?
 

Supercalifragilisticexpialigetisch – ganz klar: Mary Poppins.

 
Wo möchten Sie leben, wenn nicht hier?
 

In England oder Frankreich.

 
Mit wem würden Sie gern mal einen Monat tauschen?
 

Wenn ich ehrlich bin, mit keinem.

 
Was würden Sie gern – auch gegen den Willen einer Mehrheit – durchsetzen?
 

Ich würde ein moderneres, zukunftsorientiertes Schulsystem installieren.

 
Wofür würden Sie viel Geld ausgeben?
 

Um die Welt zu bereisen und für ein eigenes, gemütliches Haus.

 
Was fehlt Ihnen zum Glück?
 

Wirklich nur Kleinigkeiten. Ich bin auch jetzt glücklich genug.

 
Wofür sind Sie dankbar?
 

Für meine Familie, die mich immer unterstützt.

 
Welches Ziel möchten Sie unbedingt noch erreichen?
 

Ich möchte meine Ausbildung bestmöglich abschließen und meinen Meister machen und später mal ein eigenes Geschäft eröffnen.

 
Was möchten Sie gern noch erleben?
 

Ein Jahr im Ausland zu arbeiten.

 
Wen möchten Sie im Jenseits treffen?
 

Elvis.

Zur Person: Marie Lassig

– Marie Lassig ist im Oktober zum 22. Dresdner Stollenmädchen gewählt worden

– die gebürtige Oberlausitzerin ist 21 Jahre alt und erlernt im 2. Lehrjahr den Beruf der Konditorin im Dresdner Backhaus

– die Schulbank drückt Marie am Beruflichen Schulzentrum für Agrarwirtschaft und Ernährung in Dresden

– für ein Jahr begleitet sie das Amt des Dresdner Stollenmädchens, eröffnet als Schirmherrin das Dresdner Stollenfest

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.