Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Dresdens Oberbürgermeisterin Helma Orosz: "Nutzung wird Waldschlößchenbrücke entpolitisieren"

Dresdens Oberbürgermeisterin Helma Orosz: "Nutzung wird Waldschlößchenbrücke entpolitisieren"

Nach sechs Jahren Bauzeit feiert Dresden am Wochenende die Fertigstellung der umstrittenen Waldschlößchenbrücke. Die Stadt sehe darin vor allem einen Gewinn für den Verkehr, sagt Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) im Interview.

Voriger Artikel
Dresdner Neustadt: Anwohner der Frühlingstraße protestieren gegen Fällung einer Eiche
Nächster Artikel
Fachfleischerei During auf der Rothenburger Straße verbindet traditionelles Handwerk mit neuen Ideen

Die Beleuchtungsprobe der Waldschlößchenbrücke

Quelle: dpa

Was bedeutet die Waldschlößchenbrücke für Dresden?

Zuerst ist sie ein neuer Weg über die Elbe - für Autofahrer, aber auch für Fußgänger, Radfahrer und eine Buslinie. Als Verkehrzug trägt die Brücke dem Wachstum der Stadt Rechnung und verbindet vor allem die vielen Arbeitsplätze im Dresdner Norden mit den Wohngebieten im Süden. Ob die Brücke zur Sehenswürdigkeit wird, werden die Menschen selbst entscheiden. Ich glaube aber, dass der gesamte Verkehrszug mit Brücke und Tunnel eine ingeneurtechnische Meisterleistung ist.

php4701e75cfd201308141909.jpg

Die Waldschlößchenbrücke soll am 26. August für den Verkehr geöffnet werden. Die Arbeiten sind so gut wie fertiggestellt.

Zur Bildergalerie

Hat die Realität die Kritiker versöhnt?

Besucher der Stadt sagen oft zu mir: „Das ist die Waldschlößchenbrücke? Die habe ich mir ganz anders vorgestellt. Viel größer, viel näher an der Innenstadt.“ Tatsächlich scheint es fast so, dass die Brücke in den Jahren der Diskussionen, Einsprüche und Gerichtsverfahren in unseren Vorstellungen ein ganzes Stück gewachsen ist. Jetzt, wo sie fertig ist, reduziert sich alles wieder auf sein normales Maß, und was wir sehen, ist eine ganz normale Stadtbrücke. Es gibt seit Monaten auch keine großen Proteste, die mich erreichen, und viele sehr positive Reaktionen auf den Bau.

phpfce7cbdd97201308261138.jpg

Nachdem die ersten Wochen vergangen sind, wird sicherlich auch auf der Waldschlößchenbrücke der Alltag einziehen.

Zur Bildergalerie
php2ca9d7e7e1201308251507.jpg

Auch am Sonntag herrschte ein großer Andrang auf der eröffneten Waldschlößchenbrücke.

Zur Bildergalerie
php2f3865c789201206281456.jpg

Der Untergrund der Kappen wurde mit Bitumen isoliert. Dazwischen kam der Asphalt für die Autos.

Zur Bildergalerie
phpad90961f57201308251419.jpg

Klara Jurisch aus Dresden: "Die Waldschlößchenbrücke bringt etwas Modernes nach Dresden. Und ich glaube, noch unauffälliger hätte man sie kaum bauen können."

Zur Bildergalerie

Was kann man aus dem Projekt für die Zukunft lernen?

Sicherlich eine ganze Menge. Ein Punkt ist, dass solche großen Projekte zwei Dinge brauchen: eine breite politische Basis und eine breite Akzeptanz in der Bevölkerung. Die Brücke hatte immer eine breite Akzeptanz, was der Bürgerentscheid 2005 ja bewiesen hat, und eine Minderheit, die umso vehementer dagegen protestierte. Aber es fehlte an einer deutlichen politischen Mehrheit im Stadtrat. Gerade die wechselnden Entscheidungen zur Brücke haben letztendlich zu einer jahrelangen Hängepartie geführt. Das Projekt hat aber auch gezeigt, dass lautstarker Protest nicht gleichbedeutend ist mit einer mehrheitlichen Ablehnung in der Bevölkerung.

Sind Sie stolz, dass eine 100 Jahre alte Idee verwirklicht ist?

Ich bin sehr froh, dass wir mit dem Bau der Brücke den Bürgerwillen jetzt umgesetzt haben. Und vor allem bin ich froh, dass die Bürgerinnen und Bürger die Brücke endlich nutzen können, wofür sie bestimmt ist: nämlich zwei Elbseiten miteinander zu verbinden. In der täglichen Nutzung wird sich das Bauwerk sicher sehr schnell „entpolitisieren“. Ich vermute sogar, dass in ein oder zwei Generationen die Menschen über unsere Debatten von heute nur den Kopf schütteln werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.