Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Dresden sucht 2900 ehrenamtliche Wahlhelfer für die Bundestagswahl

Dresden sucht 2900 ehrenamtliche Wahlhelfer für die Bundestagswahl

Für die Bundestagswahl am 22. September sucht die Stadt 2900 ehrenamtliche Wahlhelfer, teilte die Stadtverwaltung mit.  Sie werden in den 359 Wahlvorständen sowie 105 Briefwahlvorständen mitarbeiten, die bei der Wahl für einen reibungslosen Ablauf in den Wahllokalen und im Rathaus sorgen.

Voriger Artikel
"Love Lounge" auf dem Dresdner Altmarkt
Nächster Artikel
Sonniges Wochenende in Dresden: Hoch „Xena“ bringt wolkenloses Sommerwetter

Stimmzettel in Wahlurne.

Quelle: Jens Wolf

Die Wahlvorstände leiten in den Wahlbezirken die Wahlhandlung und stellen das Ergebnis im Wahlbezirk fest. Zu einem Wahlvorstand gehören der Vorsitzende, sein Stellvertreter und vier bis fünf Beisitzer.

Jeder, der Interesse hat, sollte selbst wahlberechtigt sein. Außerdem müssen die Wahlvorstände die deutsche Staatsbürgerschaft haben und seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik eine Wohnung innehaben oder sich gewöhnlich im Land  aufhalten. Sie dürfen zudem nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sein.

Die Wahlräume sind am Wahltag von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Die Briefwahlvorstände beginnen ihre Arbeit 15.30 Uhr im Rathaus. In der Regel wird man bei seinem erstmaligen Einsatz als Beisitzer berufen, um den Ablauf im Wahllokal kennenzulernen. Sobald man Erfahrungen gesammelt hat, steht auch der Einsatz als Stellvertreter und Vorsitzender zur Auswahl.

Die Wahlhelfer erhalten je nach Einsatz und Funktion ein Erfrischungsgeld von 20 bis 50 Euro. Interessierte können sich montags bis freitags 9 bis 12 Uhr, montags, mittwochs und donnerstags 13 bis 16 Uhr und dienstags 13 bis 18 Uhr bei der Arbeitsgruppe Wahlhelfer, Theaterstraße 11–15, Zimmer 154, melden. Vorzugsweise kann die Bereitschaftserklärung unter www.dresden.de/wahlhelfer online ausgefüllt werden.

Bei einer formlosen schriftlichen Anmeldung sollten folgende Angaben enthalten sein: Name, Vorname, Anschrift, gewünschte Funktion im Wahlvorstand, Einsatzort, Telefon oder E-Mail. Die Postanschrift hierfür lautet: Landeshauptstadt Dresden, Bürgeramt, AG Wahlhelfer, Postfach 12 00 20, 01001 Dresden. E-Mail: wahlhelfer@dresden.de. 

Infos unter Ruf (03 51) 4 88 11 18

STH

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.