Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresden für Alle verteilt rund 5.300 BlueBags in Erstaufnahmeeinrichtungen

Dresden für Alle verteilt rund 5.300 BlueBags in Erstaufnahmeeinrichtungen

Das Netzwerk Dresden für Alle hat in diesem Jahr insgesamt 5349 sogenannte „BlueBags“ in den stadtweiten Estaufnahmeeinrichtungen an Flüchtlinge verteilt.  In den Rucksäcken befinden sich Alltagsgegenstände, die den geflüchteten Menschen das Ankommen in Dresden erleichtern sollen.

Voriger Artikel
Überwiegend friedliches Fazit des 21. Dezember - Polizei ermittelt wegen Brandstiftung
Nächster Artikel
Dresdner Zookrokodil Max ist teilweise wieder da

Dresden. Das Netzwerk Dresden für Alle hat in diesem Jahr insgesamt 5349 sogenannte „BlueBags“ in den stadtweiten Estaufnahmeeinrichtungen an Flüchtlinge verteilt.  In den Rucksäcken befinden sich Alltagsgegenstände, die den geflüchteten Menschen das Ankommen in Dresden erleichtern sollen, teilte das Bündnis mit.

„Durch die eingegangenen Spenden und die vielen ehrenamtlichen Helfer können wir alle Erstaufnahmeeinrichtungen in Dresden dauerhaft beliefern. Damit füllen wir eine  Versorgungslücke für die Menschen, die bei uns Schutz suchen" so Dresden-für-Alle-Sprecher Eric Hattke.

Es gibt inhaltlich unterschiedliche BlueBags für Männer, Frauen und Kinder. In den BlueBags für Erwachsene befindet sich Unterwäsche, Socken sowie Duschgel. Für Männer kommen ein Rasierer und Rasierschaum hinzu, bei Frauen Damenbinden und Feuchttücher. Für die Kinder wurden Malhefte, Stifte und Mützen organisiert. „Natürlich sehen wir auch das Land in der Pflicht. Die Versorgung der BlueBags ist nur deshalb notwendig, weil der Freistaat Sachsen seiner Aufgabe der Versorgung der ankommenden Menschen, unserer Meinung nach nicht schnell und umfassend genug nachkommt“, sagte Gabriele Feyler, Sprecherin des Netzwerkes.

Seit September läuft die Aktion in enger Abstimmung mit dem DRK Sachsen. Die Tafel Dresden stellte an der Zwickauer Straße den Lagerraum für die Waren zur Verfügung. Durch die elektronischen Erfassungsdaten des DRK wird gewährleistet, dass jeder geflüchtete Mensch genau einen Beutel erhält.  Alle Erstaufnahmeeinrichtungen in der Stadt sollen dauerhaft beliefert werden.  

Damit die Aktion weiter fortgeführt werden kann, benötigt das Netzwerk Geldspenden. Unter folgendem Konto können Spendengelder überwiesen werden:

Dresden für Alle e.V

Ostsächsische Sparkasse

IBAN: DE 8785 0503 0002 2109 3257

BIC: OS DDD E81

Betreff: BlueBags

jv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.