Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresden: Rund 300 Neu-Sachsen feiern Einbürgerungsfest

Dresden: Rund 300 Neu-Sachsen feiern Einbürgerungsfest

Mit einem Einbürgerungsfest hat Sachsen rund 300 neue Staatsbürger willkommen geheißen. „Sachsen ist ein weltoffenes Land. Leute, die sich einbringen wollen, sind hier willkommen“, sagte Innenminister Markus Ulbig (CDU) am Samstag in Dresden.

Voriger Artikel
Kicken wie die Stars - Mädchen-Fußballaktion in der Dresdner Innenstadt
Nächster Artikel
Mehr Badeunfälle in Sachsen wegen Sommerhitze

Mit Blick auf die bevorstehende Bundestagswahl ermunterte Ulbig dazu, vom Wahlrecht Gebrauch zu machen. „Mit der Staatsbürgerschaft ist der Schritt zur Wahlurne geschafft. Nutzen Sie die Chance zur Mitgestaltung“, rief der Minister die Neu-Sachsen auf.

Der Ausländerbeauftragte Martin Gillo warb dafür, sich aktiv in die demokratischen Parteien einzubringen. Von den Neubürgern könnten die Parteien lernen, Vielfalt in Einklang mit den Grundwerten zu bringen.Im vergangenen Jahr haben knapp 1100 Ausländer, die in Sachsen leben, die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen. Die Zahl der Einbürgerungen ist laut Gillo in den vergangenen Jahren ständig gewachsen, wenn auch auf geringem Niveau.

Die Grünen-Landtagsfraktion hatte jüngst bemängelt, dass Sachsen im Vergleich zu den anderen neuen Bundesländern die geringste Einbürgerungsquote habe. Sachsen solle endlich aktiv um Neubürger werben und für mehr Transparenz im Verfahren sorgen

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.