Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresden-Rossendorf: Tag des offenen Labors lockt 3500 Besucher

Dresden-Rossendorf: Tag des offenen Labors lockt 3500 Besucher

Zum Tag des offenen Labors im Forschungszentrum Rossendorf sind am Samstag rund 3500 Menschen geströmt. An insgesamt 100 Stationen konnten die Besucher einen Einblick in „Digitale Forschungswelten“ - so das Motto der Veranstaltung - gewinnen.

Voriger Artikel
Zoo Dresden: Pflegerin zieht verwaiste Eulen mit der Hand auf
Nächster Artikel
Bistrobox mit Baubüro

Forscher im Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (Archivfoto).

Quelle: dpa

Vor allem das größte Forschungsgerät in Sachsen, der Elektronenbeschleuniger „Elbe“, sei auf großes Interesse gestoßen, teilten die Organisatoren am Samstag mit. Gezeigt wurde auch, wie sich etwa Ionen im Kampf gegen Krebs einsetzen lassen oder wie viele Bilder der schnellste Röntgentomograph der Welt schießt. Physiker erklärten Phänomene wie Magnetismus und Supraleitung, indem sie verschiedene metallische Objekte zum Schweben brachten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.