Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Dresden-Nazifrei mit Polizei-Strategie bislang zufrieden: Weitgehend friedliche Lage

Dresden-Nazifrei mit Polizei-Strategie bislang zufrieden: Weitgehend friedliche Lage

Dresden. Die Demonstrationen und Blockaden rund um den Neonazi-Aufmarsch laufen nach Angaben von Polizei und dem Aktionsbündnis „Dresden-Nazifrei" weitgehend friedlich ab.

Während nach Schätzungen der Beamten rund 1000 Neonazis an einem verkürzten Marsch rund um den Sternplatz teilnahmen, besetzten 5000 Gegendemonstranten laut dem Büdnis „Dresden-Nazifrei" diverse Plätze der vorab geplanten Marschroute.

„Im Vergleich zum Vorjahr geht die Polizei sehr human mit den Demonstranten um", beurteilte Bündnissprecher Stefan Thiele die Situation am Abend. Der Sprecher verzeichnete einige Pfeffersprayeinsätze, jedoch hätten die Beamten auf Wasserwerfer und sogenannte „Pepperball-Geschosse" verzichtet. „Die Polizei setzt in diesem Jahr eher auf Verhandlungen mit den Blockierenden. Das können wir nur loben und ist besser als einen auf die Nase zu bekommen", so Thiele gegenüber DNN-Online. Auch die verkürzte Route der Neonazis konnte der Bündnis-Sprecher gutheißen. „Allerdings wissen wir nicht, wie die Teilnehmer reagieren werden, wenn sie von ihrem sehr kurzen Rundgang erfahren", so Thiele. Unterdessen hat die Abschlusskundgebung der Neonazis begonnen.

dbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.