Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Dresden Mitglied in Europäischer Städtekoalition gegen Rassismus

"10-Punkte-Aktionsplan" Dresden Mitglied in Europäischer Städtekoalition gegen Rassismus

Die Stadt Dresden ist offiziell Mitglied in der Europäischen Städtekoalition gegen Rassismus. Das bestätigte der Lenkungsausschuss der Vereinigung am Donnerstag in Rotterdam. Im Juni hatte der Stadtrat die Bewerbung der Landeshauptstadt beschlossen.

Voriger Artikel
Bowling für den guten Zweck
Nächster Artikel
Die Dresdner Frauenkirche bekommt eine neue Pfarrerin

Symbolbild

Quelle: dpa

Dresden. Die Stadt Dresden ist offiziell Mitglied in der Europäischen Städtekoalition gegen Rassismus. Das bestätigte der Lenkungsausschuss der Vereinigung am Donnerstag in Rotterdam. Im Juni hatte der Stadtrat die Bewerbung der Landeshauptstadt beschlossen.

Mit der Mitgliedschaft verpflichtet sich Dresden zur Umsetzung eines Aktionsplanes, der zehn Punkte umfasst. Beispielsweise sind eine bessere Unterstützung für Opfer von Rassismus, die Förderung von Chancengleichheit durch Bildung und Erziehung sowie Strategien zur Bekämpfung von Diskriminierung bei der Vermittlung von Wohnraum vorgesehen.

Die Europäische Städtekoalition gegen Rassismus besteht seit 2004 und geht zurück auf eine Initiative der Unesco. Dem Netzwerk gehören 120 Städte aus 20 Ländern Europas an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
10.12.2017 - 17:09 Uhr

Der SC Borea überwintert über dem Strich. Dank eines Sieges im Kellerduell gegen den DSC sind die Nordlichter jetzt Zwölfter.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.