Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+
Dresden International School ehrt Wolfgang Donsbach

Fonds und Gedenktafel Dresden International School ehrt Wolfgang Donsbach

Der im vergangenen Jahr verstorbene Wissenschaftler Wolfgang Donsbach bekam am Mittwoch eine Gedenktafel im Eingangsbereich der Dresden International School (DIS). Sie soll an sein jahrelanges Engagement für die Schule, für Weltoffenheit und Toleranz erinnern.

Heribert Heckschen und Witwe Eva Donsbach enthüllen die Gedenktafel zu Ehren von Wolfgang Donsbach.

Quelle: Dietrich Flechtner

Dresden. Wolfgang Donsbach bekam am Mittwoch eine Gedenktafel im Eingangsbereich der Dresden International School (DIS). Der Gründungsprofessor des Institutes für Kommunikationswissenschaft an der TU Dresden und geistiger Vater des DNN-Barometers verstarb am 26. Juni vergangenen Jahres. „Mit der Tafel ehren wir sein jahrelanges Engagement, nicht nur für das DSI, sondern auch zu Ehren seine Weltoffenheit und Toleranz“, erklärt der Vorstandsvorsitzende des Trägervereins, Heribert Heckschen.

„Nichts wäre für ihn unnötiger gewesen als ein Blumenmeer an seinem Grab, er war kein Freund solcher Schnörkeleien“, erklärt Eva Donsbach. Aus diesem Grund stand in der Traueranzeige explizit, dass die Gäste der Beerdigung anstatt Blumen mitzubringen, Geldspenden entrichten sollen. Mit Erfolg – 25 000 Euro kamen auf diesem Weg aus Dresden und der ganzen Welt zusammen.

Die DIS hat mit diesem Geld seinem Gründungsmitglied und verstorbenen Vorstandsvorsitzenden Donsbachs einen Fonds eingerichtet. Die Spendengelder soll die Bemühungen um Toleranz, Internationalität und interkulturellen Austausch am Standort Dresden fördern. Am 26. Mai findet mit den Mitteln des Fonds die erste „Wolfgang Donsbach Perspectives“ mit einer Rede des Journalisten und Mitherausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Werner D’Inka statt.

Zukünftig plant das DIS zweimal jährlich die Vortragsreihe mit namhaften Gästen aus Politik, Wirtschaft und den Medien zu veranstalten. Außerdem veranstaltet die Schule ab September sechsmal im Jahr das Event „Talaki – Come Together“ als Initiative der Schülerschaft und der Lehrer, um den Schulstandort als Begegnungsstätte für weltoffene Dresdner zu etablieren.

Spenden an den Prof.-Dr.-Wolfgan-Donsbach-Fonds an: Internationale Schule Dresden e.V., IBAN: DE49 8508 0000 0513 9314 03, BIC: DRESDEFF850.

Von Paul Felix Michaelis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.