Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresden: In direkter Nachbarschaft haben zwei Orthopädieschumacher eröffnet

Bautzner Landstraße Dresden: In direkter Nachbarschaft haben zwei Orthopädieschumacher eröffnet

Ein Handwerksmeister sucht ein Jahr lang die passende Immobilie für eine weitere Filiale. Kaum hat er sie gefunden, stellt er fest, dass in Rufweite ein ihm gut bekannter Branchenkollege das gleiche tut. Ironie des Marktes oder der Beginn eines Kompetenzzentrums?

Voriger Artikel
Festerling kündigt europaweite „Pegida-Rallye“ an
Nächster Artikel
Stadtverwaltung will schnellstmöglich 3700 Plätze für Asylbewerber schaffen

Dresden. Ein Handwerksmeister sucht ein Jahr lang die passende Immobilie für eine weitere Filiale. Kaum hat er sie gefunden, stellt er fest, dass in Rufweite ein ihm gut bekannter Branchenkollege das gleiche tut. Ironie des Marktes oder der Beginn eines Kompetenzzentrums? Seit Ende Oktober gibt es auf dem Weißen Hirsch gleich zwei Spezialisten. Orthopädieschuhmachermeister Michael Borrmann vertritt die Hans Sachs GmbH auf der Bautzner Landstraße. Das zweite neue Fachgeschäft auf der Collenbuschstraße gehört zum Familienunternehmen Berneis, Meister Borrmann und Familie Berneis sind sich einig: „Am Ende entscheidet der Kunde.“ Konkurrenz belebt das Geschäft. Das Spezielle in diesem Fall ist die gemeinsame Vergangenheit der Firmen in einer PGH. Die ehemalige Produktionsgenossenschaft wurde 1954 gegründet. Im gleichen Jahr etablierte sich auch die Orthopädieschuhmacherabteilung.

Zur Wende wurde die Hans Sachs Orthopädie Schuhtechnik Dresden GmbH gegründet. Der heute 72-jährige Seniorchef Sieghard Berneis war bis 1989 Abteilungsleiter von 15 PGH Mitarbeitern bei Hans Sachs. Allerdings wollte er schon immer selbstständig sein. 1974 scheiterte der erste Anlauf an den sozialistischen Strukturen. Der zweite Start mit Ehefrau Anita im November 1990 führt in ein erfolgreiches Familienunternehmen. „Was man einmal machen wollte, das will man auch umsetzen.“ Sohn Sven arbeitet seit 1991 mit, Enkel Sandro seit 2014. „Die Stärke der Firma Berneis liegt in der persönlichen Beratung, dem breitgefächerten Schuhangebot etablierter Marken und der sportlichen Expertise durch unseren Sportwissenschaftler. Wir sind gut aufgestellt,“ resümiert Sieghard Berneis. Das Unternehmen betreut unter anderem die Dresdner Eislöwen und den Chemnitzer Olympiastützpunkt.

Michael Borrmann hat flächenmäßig das größere Geschäft. Eine Podologie und eine gläserne Werkstatt wurden in das Konzept integriert. Aber eine ganz normale Schuhreparatur wird auch erledigt – bei seinem Konkurrenten Berneis übrigens ebenso. Die Zahl derer, die orthopädische Schuhe benötigen, steigt stetig und die Klienten werden immer jünger. Übergewicht, Alkoholkonsum, wenig Bewegung sind die Ursachen für immer mehr Diabetes-Patienten. Zwei Drittel der Kunden sind Diabetiker. Wenn die Füße maßgerechte Hilfe brauchen, werden sie vermessen, Leisten  gebaut und die Schuhe angepasst. „Das ist ein sehr intimer Prozess und deshalb bleiben die meisten Patienten bei ihrem Schuhmachermeister“, sagt Michael Borrmann. „Ich rede dann auch mal Klartext und rate zu einer gesünderen Lebensweise.“

Borrmann hat 2003 seinen Meister gemacht und möchte bei aller Geschäftsführertätigkeit die Arbeit am Patienten nicht aufgeben. Diabetespatienten brauchen dringend orthopädische Hilfsmittel und Schuhe. „Die Patienten sollten zum Beispiel nicht mehr barfuß laufen, weil das Gefühl für den Untergrund verloren gegangen ist. Die Maßschuhe müssen immer getragen werden“, sagt Borrmann. Deshalb gibt es für Kassenpatienten aller zwei Jahre Straßen- und Wechselschuhe, aller vier Jahre Hausschuhe. Je nach Zustand der Füße kosten orthopädische Maßschuhe zwischen 600 und 2500 Euro. Auf ein Paar Schuhe gibt es zwölf Monate Garantie und die Leisten müssen zehn Jahre lang aufgehoben werden. „Bei uns hat jeder Meister seinen Kundenstamm“, so Borrmann. Am Krankenbett ist es eine stete Herausforderung, die Menschen im wahrsten Sinne des Wortes wieder auf die Füße zu stellen.“

Rosa Hauch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.