Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresden: Baustart für Wiener Loch im April

Dresden: Baustart für Wiener Loch im April

Der Immobilienentwickler Revitalis Real Estate AG hat noch vor dem Jahreswechsel den Bauantrag für das Vorhaben "Prager Carrée" eingereicht. Das bestätigte Thomas Cromm, Vorstand des Hamburger Unternehmens, auf Anfrage der DNN.

Die Stadtverwaltung habe signalisiert, dass die Revitalis AG bis Ende März mit einer Baugenehmigung rechnen könne, erklärte Cromm. "Sobald die Genehmigung vorliegt, legen wir los." Das wäre nach gegenwärtigem Stand der April.

Vielleicht, so der Vorstand, werde bereits vorher der Wildwuchs im "Prager Carrée" gerodet, das in seinem jetzigen Zustand treffender als "Wiener Loch" bezeichnet werden kann. Doch das soll sich bis zum Herbst 2016 gründlich ändern. Die Revitalis AG will in bester Innenstadtlage am Hauptbahnhof 240 Wohnungen, 5900 Quadratmeter Gewerbefläche und 331 Parkplätze in einer Tiefgarage errichten. Die Investitionssumme beträgt rund 65 Millionen Euro.

Mittlerweile steht auch fest, wie die Fassaden der Wohngebäude aussehen sollen. Die Revitalis AG arbeitet mit dem Büro MPP Architekten zusammen, das unter anderem auch den Westside Tower in Frankfurt/Main konzipiert hat. Auch ein Luftbild von den sechs Baukörpern am Wiener Platz liegt jetzt vor.

Einen symbolischen ersten Spatenstich wird es zum Baustart wohl eher nicht geben. "Wir haben ja schon eine Baugrube", meint Cromm, der zuversichtlich ist, sowohl die Wohnungen verkaufen als auch die Gewerbeflächen vermieten zu können. "Die Nachfrage ist außerordentlich gut. Wir sind bester Dinge, alles an den Mann bringen zu können", erklärte der Vorstand.

Der Hamburger Immobilienentwickler hatte die 8700 Quadratmeter große innerstädtische Brachfläche im Juni 2013 für rund 9,5 Millionen Euro erworben. Der Stadt bleibt nach Abzug aller Kosten ein Erlös von 6,8 Millionen Euro, der laut Stadtratsbeschluss in das Kraftwerk Mitte fließen soll.

Die Stadt hatte mehr als 14 Jahre lang nach einem Käufer für das Grundstück gesucht. Immer, wenn es einen aussichtsreichen Käufer gab, machte entweder eine Immobilien- oder eine Finanzkrise einen Strich durch die Rechnung und die Pläne scheiterten. Bis sich die Revitalis AG im Herbst 2012 meldete und das Projekt trotz kleinerer Rückschläge voranbrachte. "Die Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung war gut", betonte Thomas Cromm.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 04.01.2014

Baumann-Hartwig, Thomas

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
23.08.2017 - 12:06 Uhr

Die schwarz-gelben Kicker absolvierten am Mittwoch eine besonders intensive und lange Einheit.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.