Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Die erotische Variante der Tupperparty

Die erotische Variante der Tupperparty

Ein oder mehrere Gläser Sekt, eine Gruppe kichernder Frauen und mittendrin eine Sammlung verschiedener Vibratoren - in pink, aus Metall, groß, klein, geschwungen oder mit Wasser gefüllt.

Voriger Artikel
Nie ganz nackig, aber immer ein bisschen dreckig
Nächster Artikel
Blickpunkt: Selbst ist die Frau - Die Dresdnerinnen und die Erotik

Liebeskugeln und Vibratoren: Anne Träger stellt auf den Dildopartys allerhand Sexspielzeug vor.

Quelle: Carola Fritzsche

Die Bandbreite der lustbringenden Geräte könnte vielseitiger nicht sein. Welcher Vibrator für Frau am besten geeignet ist, versucht die Dresdnerin Anne Träger auf den sogenannten Dildopartys im heimischen Wohnzimmer herauszubekommen.

Das Prinzip ähnelt den bekannten Tupperpartys, nur dass statt Salatschüsseln eben Sexspielzeug angepriesen wird. Die 26-jährige Anne Träger bietet diese Events im Namen des Kölner Unternehmens PepperParties seit Februar des vergangenen Jahres auch in Dresden an. "Ich war selbst mal auf solch einer Party eingeladen. Die damalige Beraterin hat mich für diesen Job begeistert", berichtet die junge Frau.

Seitdem ist sie zwei Mal pro Woche bei fremden Frauen zu Hause, um die Vielfalt der Sexspielzeuge zu erklären. "Ich verkaufe natürlich nicht nur Vibratoren. Wir haben Massageöle, Pflegeprodukte, Parfüm, Gleitmittel, Unterwäsche oder auch Fetischspielzeug im Angebot", erklärt die Dresdnerin. Grundsätzlich sind die Partys nur für Frauen gedacht, Männer müssen zu Hause bleiben. Um mit ihrer Gastgeberin und den eingeladenen Freundinnen warm zu werden, beginnt Anne Träger generell mit einem Spiel. "Solch eine Dildoparty ist ja nichts Alltägliches", so die 26-Jährige.

Im Anschluss tastet sie sich langsam vom Vorspiel bis zum Höhepunkt heran, stellt die verschiedenen Möglichkeiten, die Lust noch weiter zu steigern, vor. Die Pflicht zum Kaufen besteht aber nicht, wie die Beraterin betont. "Das passiert aber nie. Ich habe auch über die letzten Monate hinweg so einige Phänomene beobachtet. So kaufen beispielsweise Frauen, die den ganzen Abend sehr ruhig waren, am Ende am meisten", erzählt die junge Frau schmunzelnd.

Drei bis vier Stunden dauert eine Dildoparty im Schnitt. Mit von der Partie sollten am besten mindestens sechs Freundinnen sein. Maximal 15. Für die Gastgeberin ist das Event kostenlos. "Wir Beraterinnen erhalten von PepperParties eine Grundpauschale. Hinzu kommt ein gewisser Prozentsatz von dem, was wir an dem Abend gewinnbringend verkauft haben", erklärt Träger. Für sie sind diese Abende ein lukrativer Nebenjob, den sie selbst nicht als Arbeit bezeichnen würde. "Das ist wie ein Mädelsabend. Es macht mir unglaublich viel Spaß, den Frauen zu helfen und ihr Sexleben in Schwung zu bringen", so Träger, die unter der Woche eine Weiterbildung zur staatlich geprüften Betriebswirtin absolviert. "Durch den Job konnte ich im vergangenen Jahr fünf Mal in den Urlaub fliegen und mir ein Moped kaufen", so die Dresdnerin.

Dildopartys scheinen momentan einen extremen Aufschwung zu erleben. Auch Anne Träger konnte dies beobachten: "Es kommen immer mehr Anfragen von Frauen, die eine Dildoparty bei sich zu Hause schmeißen wollen. Ich bin bis Oktober ausgebucht." Um den Frauen aber nicht immer absagen zu müssen, hat sich die 26-Jährige mittlerweile ein eigenes kleines Team mit zwei weiteren Beraterinnen aufgebaut. "Wenn ich an einem der gewünschten Wochenenden nicht kann, leite ich den Termin weiter", berichtet Träger.

Sie selbst hatte übrigens vor ihrem Nebenjob noch nie etwas mit Sexspielzeug zu tun. "Man muss als Beraterin die Vibratoren auch nicht selbst benutzen. Das wichtigste ist, man kann das Produkt gut verkaufen und ist dem Thema gegenüber offen", erklärt die Mutter eines sechsjährigen Sohnes. Dieser weiß übrigens nichts von dem Nebenjob seiner Mutter. "Ich erzähle ihm jedes Wochenende, dass ich bei einer Freundin zum Geburtstag eingeladen bin", berichtet Anne Träger lächelnd.

Wer selbst gern eine Dildoparty bei sich zu Hause durchführen will, kann sich per Mail bei anne.traeger@pepperparties.de melden.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 26.07.2014

Nadine Steinmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
21.10.2017 - 22:00 Uhr

Die Friedrichstädter können es ja doch! Ausgerechnet gegen Neuersdorf gelingt dem Dresdner SC der erste Heimsieg weil bei den Gästen ein Routinier mehrfach verballert!.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.