Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+
Die Pimpa Nella Puppenmuttis haben ein Puppentheaterstück speziell für Kindergärten entwickelt

Die Pimpa Nella Puppenmuttis haben ein Puppentheaterstück speziell für Kindergärten entwickelt

Sie heißen Helmut, Elfriede und Macker, sind die "Kinder" der Pimpa Nella Puppenmuttis und sorgen derzeit in Dresdner Kindergärten für Unterhaltung.

Voriger Artikel
Dresden hofft auf Kongressschub durch TU-Exzellenz
Nächster Artikel
Dacharbeiten an der Dresdner Eishalle ruhen – Bauzeit verlängert sich bis Oktober

Frauke Angel (l.) und Babette Stamm sind die Pimpa Nella Puppenmuttis und wollen Kindern mit ihren "Sprösslingen" Helmut, Macker und Elfriede die Angst vor dem Kindergarten nehmen.

Quelle: Carola Fritzsche

Von Christin Grödel

Zum Leben erweckt werden die Drei von Frauke Angel und Babette Stamm, die für ihre Pflegekinder aus Stoff ein mobiles Kindertheaterstück entwickelt haben. "Wir machen los!" ist nicht nur der Name des buchbaren Programms, sondern auch Lebenseinstellung der zwei Wahl-Dresdnerinnen.

Kennengelernt haben sich die 38-Jährigen vor einem Jahr im Kindergarten ihrer Sprösslinge. Da beide im künstlerischen Bereich tätig sind - Babette Stamm arbeitete lange als Sängerin in Berlin, Frauke Angel ist Schauspielerin - überlegten sie, wie sie dieses Metier mit Kindern in Einklang bringen können. So entstand Anfang des Jahres die Idee eines eigenen Puppentheaterstücks für Drei- bis Sechsjährige. "Tja, und dann haben wir eben einfach losgemacht und ausprobiert", erinnert sich Angel alias Nella. "Unsere ersten Puppen sahen aus wie Unfälle, aber gerade, als wir dachten, jetzt müssen wir uns echt Hilfe holen, funktionierte es plötzlich", ergänzt Stamm alias Pimpa.

Entstanden sind so das Schreckgespenst Elfriede, das Makkaroni-Monster Macker, das mit Ernährungsproblemen zu kämpfen hat, und der Angsthase Helmut, der seine Unsicherheit hinter Prahlerei versteckt. Die Unterschiedlichkeit der Figuren spiegelt auch die Verschiedenartigkeit ihrer Erfinderinnen wider. Während die gebürtige Essenerin Frauke Angel eher als extrovertiert bezeichnet werden darf, gehört die aus Finsterwalde stammende Babette Stamm eher zu den ruhigeren Zeitgenossen. Aber egal, ob redselig oder still, die beiden verfolgen eine gemeinsame Aufgabe: den Kindern mit Hilfe ihres Spiels die Angst vor dem Kindergarten zu nehmen. "Natürlich sollen unsere kleinen Zuschauer anhand einzelner Episoden auch was mitnehmen, aber mit gehobenen Zeigefinger wollen wir nicht agieren", erklärt Angel.

Dass ihr Konzept funktioniert, konnten die Frauen jüngst bei der Premiere von "Wir machen los!" in der Kita Mundwerk in Dresden-Striesen erleben. Bereits bei der Generalprobe vor ihren eigenen Kindern und den Sprösslingen ihrer Freunde zeigte sich, dass das Konzept funktioniert. Und so sind schon neue Ideen in die Köpfe der Pimpa Nella Puppenmuttis geschossen. "Gleich nach der Generalprobe haben wir beschlossen, auch ein Stück für Vorschulkinder zu entwickeln, die haben ja schließlich auch Befürchtungen, bevor sie in die Schule gehen", erzählen sie. Das Ergebnis wird dann im nächsten Jahr zu sehen sein.

Jetzt können die Pimpa Nella Puppenmuttis vorerst bis November von Kindergärten und Kitas gebucht werden, erste Anfragen haben die beiden Wahl-Dresdnerinnen bereits erhalten. Die Vorführungen dauern jeweils 50 Minuten, ein technischer Aufwand für die Kindergärten entsteht nicht, da Frauke Angel und Babette Stamm keine Bühne benötigen und alles Wesentliche selbst mitbringen.

www.puppenmuttis.de

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 12.07.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.