Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Die Kundgebungen am Pfingstmontag im Ticker-Protokoll

Demo-Montag Die Kundgebungen am Pfingstmontag im Ticker-Protokoll

Der Demomontag in Dresden ist beendet. Während am Goldenen Reiter die "Festung Europa" aufmarschierte und von rund 200 Gegendemonstranten ausgebuht wurde, sang "Herz statt Hetze" am Postplatz für mehr Menschlichkeit. Der Tag im Tickerprotokoll.

Tanz bei Herz statt Hetze auf dem Postplatz.

Quelle: DNN

Dresden. 18.45 Uhr: Nun ist auch am Postplatz Schluss. Mit "I like to move it" haben die "Offbeat Cooperative" und Aeham Ahmad zum Finale noch mal für Jubel gesorgt.

18.35 Uhr: Die Veranstaltung von Herz statt Hetze ist nach dem Kanon "dona nobis pacem" offiziell ebenfalls beendet. Es wird aber noch weitergetanzt.

@durchgezaehlt gibt die Teilnehmerzahl mit 420 bis 480 Personen an.

Mit der Musik als dem einigenden Band hat Herz statt Hetze am Pfingstmontag in Dresden ein Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung gesetzt. Auf dem Postplatz setzten Musiker und Dresden ein gemeinsames Zeichen für ein Miteinander.

Zur Bildergalerie

18.25 Uhr: Auf dem Postplatz wird weiter mit Herz statt Hetze gesungen und getanzt, momentan zu "Die Gedanken sind frei" mit der Offbeat Cooperative. Auch diese Veranstaltung läuft bisher störungsfrei.

17.45 Uhr: "Festung Europa" ist beendet, nicht ohne das der Moderator noch auf die Pegida-Veranstaltung kommenden Montag hingewiesen hätte. Die Pegida-Hymne wird heute nicht gesungen - passt nicht zum Anlass, lautet die Begründung.

17.35 Uhr: Tatjana Festerling propagiert noch "die Befreiung der herabgewürdigten deutschen Seele" und alle Redner vergeben einander auf der Bühne. Auf dem Postplatz hat inzwischen der syrische Pianist Aeham Ahmad seinen ersten Auftritt.

 

17.25 Uhr: Nach einem Spanier und einer Videobotschaft eines Franzosen ist Tatjana Festerling zurück auf der Bühne. Thematisch orientierten sich alle Redner an europäischer Kultur, deutscher Stärke, Identität und Patriotismus und unternehmen Ausflüge insbesondere in die jüngere Geschichte.

17.07 Uhr: Es spricht zunächst ein Mann, der als Pressesprecher eines europäischen Parlamentariers angekündigt wird, danach Ed aus den Niederlanden, oft gehörter Redner bei Pegida. Der Redner aus Polen hat zuvor die aktuelle Lage mit "Herr der Ringe" verglichen. Einzelne "Festung Europa"-Teilnehmer verlassen die Veranstaltung, die eigentlich 17 Uhr beendet sein sollte. Auf dem Postplatz wird es langsam voller, die Veranstaltung ist eröffnet.

16.47 Uhr: Auf dem Postplatz ist mittlerweile alles vorbereitet. Um 17 Uhr startet hier Herz statt Hetze mit "Musik bewegt die Welt". Bisher sind jedoch keine 50 Leute vor Ort. Bei "Festung Europa" hat mittlerweile eine Pole das Mikrofon übernommen, flankiert von zwei Fahnenträgerinnen und einem Dolmetscher. Erneut wird "Merkel muss weg" skandiert.

16.27 Uhr:  Die Stimmung im Publikum von "Festung Europa" flaut ein bisschen ab - langatmige Reden, die auch noch übersetzt werden müssen, fordern Geduld und Konzentration der Zuhörer. Als nächstes spricht eine Dänin auf Englisch. Auch ihre Rede wird übersetzt.

16.10 Uhr: Jetzt spricht ein französischer Landtagsabgeordneter und Rechtsanwalt. Die Gegenkundgebung am Jorge-Gomondai-Platz hat sich vor einigen Minuten dem Gegenprotest in Sichtweite angeschlossen. @Durchgezaehlt schätzt die Teilnehmerzahl von "Festung Europa" grob auf 2000 bis 2800, den Gegenprotest auf 200 bis 250 Teilnehmer.

Demo-Montag in Dresden: Festung Europa und Gegenprotest

Zur Bildergalerie

15.49 Uhr: Festerling ist vorerst fertig, soll aber nocheinmal auftreten, heißt es. Grundtenor ihrer Rede: Die Deutschen werden nie gelobt und sind deshalb ganz verunsichert. Man solle sich doch auf die eigenen Traditionen und Stärken besinnen. Symptomatisch dafür: Die Abwertung deutscher Autos (Dieselgate) und die Umbennenung der "deutschen Nationalmannschaft" in "Die Mannschaft". Jetzt spricht ein Australier zum Thema Europa, danach ein Tscheche mit starkem Akzent und ein weiterer, der gleich gedolmetscht wird - die Übersetzung ist schwer verständlich.

15.38 Uhr: Tatjana Festerling betritt die Bühne.

15.37 Uhr: Der erste Redner bezeichnet die Gegendemonstranten als "Krabbelgruppe" und fordert die Identitären auf, für ein starkes Europa zu kämpfen. Dann wird eine Art Werbefilm für Europa gezeigt, der die Schönheit des Kontinents preist. "Europa ist Ablehnung der Verwirrung. Die Kultur, die den mehrstimmigen Gesang und das Sinfonieorchester erfunden hat", heißt es unter anderem. "Es ist die Kultur, die die Frau ehrt." Der Bogen reicht von den Spartanern über die Wirtschaft bis zu kulturellen Errungenschaften. Heute sei Europa aber geschwächt.

15.20 Uhr: Über 2000 Teilnehmer bei der Veranstaltung "Festung Europa", die mit gut 20-minütiger Verspätung und einer Hymne beginnt. Weiterhin rund 100 Gegenprotestanten in Hör- und Sichtweite, darunter auch Stadtrat Johannes Lichdi (Grüne). Im Vorfeld beschimpften sich beide Lager.

Update 15 Uhr: Der Protest wird in Hör- und Sichtweite der "Festung Europa"-Veranstaltung bleiben. Die Anmeldung ist genehmigt, teilt Jürgen Kasek auf Twitter mit.

Um 15 Uhr beginnt am Neustädter Markt die asylfeindliche Veranstaltung „Festung Europa“ mit Hauptrednerin Tatjana Festerling. Gegendemonstranten kommen seit etwa 14 Uhr aus Richtung Blockhaus sowie vom Jorge-Gomondai-Platz.

Aufgrund eines Auflagenbescheids der Stadt Dresden sollen sie maximal zu zehnt in Hör- und Sichtweite von „Festung Europa“ protestieren dürfen. „Geräuscherzeugende Utensilien“ seien dabei nicht gestattet. Momentan befinden sich jedoch etwa einhundert Gegendemonstranten der in der Nähe der noch nicht gestarteten „Festung Europa“-Veranstaltung. Ob die Gegendemonstranten dort bleiben dürfen, ist noch nicht ganz klar. Vermummte Gegenprotestler hatten sich außerdem Zugang zur Dachterrasse des Watzke verschafft, verließen diese nach kurzer Zeit aber wieder.

„Festung Europa“ ist bis 17 Uhr angemeldet, der Gegenprotest wird mindestens genauso lange andauern. Um 17 Uhr startet am Postplatz eine Veranstaltung „Musik bewegt die Welt“ von Herz statt Hetze. Es ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

DNN/fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.