Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Die "Baumstriezel-Manufaktur" in der Neustadt lockt mit süßem und herzhaftem Hefeteiggebäck

Von der Rolle Die "Baumstriezel-Manufaktur" in der Neustadt lockt mit süßem und herzhaftem Hefeteiggebäck

Gewälzt in Kokos und Mohn, mit Kakao und Zucker verfeinert oder süß gefüllt mit Mandelcreme - "Baumstriezel" nennt sich das runde Gebäck aus Hefeteig, das auf einer Holzrolle im Ofen gebacken und anschließend mit süßem, aber auch herzhaftem Belag zu einer Köstlichkeit wird.

Voriger Artikel
Eislaufen im Dresdner Stadion
Nächster Artikel
Plätze für minderjährige Flüchtlinge in Dresden sind ausgeschöpft

Baumstriezel-Bäcker mit Leidenschaft: Gregor Willwohl, Inhaber der "Baumstriezel-Manufaktur", brachte das ungarische Gericht vor drei Jahren in die Neustadt. Ob süß mit Mohn und Mandeln oder herzhaft mit getrockneten Tomaten ist das Hefeteiggebäck eine Versuchung wert.

Quelle: Anja Schneider

Dresden. Gewälzt in Kokos und Mohn, mit Kakao und Zucker verfeinert oder süß gefüllt mit Mandelcreme - "Baumstriezel" nennt sich das runde Gebäck aus Hefeteig, das auf einer Holzrolle im Ofen gebacken und anschließend mit süßem, aber auch herzhaftem Belag zu einer Köstlichkeit wird. In der Neustadt gibt es den aus Ungarn stammenden Kuchen von der Rolle. Inhaber Gregor Willwohl führt dort die "Baumstriezel-Manufaktur" .

Das kleine Geschäft in der Alaunstraße ist hell und gemütlich. Vor allem am Wochenende ist es gefragt. Die Besucher können Gregor Willwohl und seinen Mitarbeitern dort bei dem Prozess vom Teig zum fertigen Baumstriezel über die Schulter schauen. "Der luftige Hefeteig wird auf einen Holzspieß aufgerollt und bei hohen Temperaturen rundherum goldbraun gebacken", erklärt Gregor Willwohl. Sechs verschiedene süße Toppings und drei herzhafte Beläge komplettieren den Kuchen anschließend. Traditionell wird das aus Ungarn stammende Gebäck süß und kalt verspeist. Dabei ist es jedoch nicht zu verwechseln mit dem Baumkuchen - der hat zwar eine ähnliche Form und wird ähnlich hergestellt, schmeckt aber ganz anders.

Im Jahr 2013 eröffnete Gregor Willwohl die kleine Manufaktur in der Neustadt. Vorher verkaufte der gebürtige Brandenburger die Speise bereits auf verschiedenen Märkten. "Irgendwann kam die Idee, den Baumstriezel in Dresden zu etablieren", erzählt Willwohl. Seit sechs Jahren feilt der Inhaber mit seinen Mitarbeitern weiter an neuen Rezepten - beim "Striezel der Woche" gibt es daher besondere Kreationen. So gab es auch schon einen Elsässer Baumstriezel im Herbst oder einen mit Äpfeln und Mandeln in der Weihnachtszeit. "Das Gebäck hat eine gute Resonanz. Die Dresdner probieren gern", sagt der Baumstriezel-Bäcker. Das geht das ganze Jahr, ein typisches Weihnchtsgebäck ist der Striezel nicht.

Angerichtet auf einem Teller oder zum Mitnehmen ist das ungarische Gebäck, das es ab vier Euro gibt, ein Multitalent. Auch Bio-Varianten oder laktosefreie Baumstriezel stehen auf der Speisekarte der Manufaktur. Ein hauseigener Foodtruck bringt das Gebäck auf verschiedene Veranstaltungen, es kann sogar mitsamt Baumstriezel-Bäcker gebucht werden. "Ob herzhaft oder süß - die handgemachten Baumstriezel sind definitiv eine Versuchung wert", sagt Gregor Willwohl augenzwinkernd.

Baumstriezelmanufaktur, Alaunstraße 25, Bestellung unter Telefon 33 20 72 64; weitere Informationen im Internet unter www.baumstriezel-manufaktur.de.

Juliane Just

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
20.10.2017 - 21:21 Uhr

Nach drei Spielen ohne Niederlage mussten die Himmelblauen mal wieder eine Pleite einstecken.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.