Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Der Riesenstollen ist fertig: Bäcker-Fachverein baut Feststriezel in Rekordzeit zusammen

Der Riesenstollen ist fertig: Bäcker-Fachverein baut Feststriezel in Rekordzeit zusammen

Am Sonntag haben 30 Bäcker und Konditoren des Bäcker-Fachvereins Dresden den Riesenstollen für das 18. Dresdner Stollenfest in Rekordzeit zusammengebaut. Die Männer und Frauen rund um Chef Bernd Richter setzten den etwa zweieinhalb Tonnen schweren Striezel in knapp vier Stunden zusammen.

Voriger Artikel
CHE-Hochschulranking: TU Dresden mit vier Fakultäten in Spitzenplätzen vertreten
Nächster Artikel
Comarch baut Rechenzentrum in Dresden-Plauen

Das Dresdner Stollenmädchen half beim Zuckern des Riesenstriezels.

Quelle: dpa

„Früher dauerte der Zusammenbau auch schon mal die doppelte Zeit. Nach 17 Riesenstollen haben die Dresdner Striezelbäcker aber inzwischen so viel Erfahrung gesammelt, dass der 18. Stollengigant gut von der Hand ging", so Richter.

Dabei waren auch Fernsehteams aus Tschechien und dem fernen Japan, teilte der Verein mit. Zusammengebaut wurde das Riesen-Gebäck in der eigens eingerichteten „Stollenwerkstatt" in der Sachsengarage an der Liebstädter Straße. Verwendet wurden 292 Stollenplatten aus 64 Bäckereien, die mit Zucker und Butter verklebt und mathematisch korrekt in die Form eines typischen Vier-Pfund-Stollens gebracht wurden.

php58e5991160201111271622.jpg

30 Bäcker und Konditoren waren an der Herstellung beteiligt.

Zur Bildergalerie
phpeeb01e298b201111231607.jpg

Viele Buden und Cafes sollen den Besuchern die Möglichkeit zur Rast zwischen den Shows geben.

Zur Bildergalerie

Die Inhaltsstoffe: mehr als 170 Millionen Sultaninen, 340 Kilogramm Butter, 204 Kilogramm Zucker, 681 Kilogramm Mehr, 104 Kilogramm Zitronat und Orangeat sowie ein Fass Jamaika-Rum. Der Riesenstriezel ist 3,24 Meter lang, 1,77 Meter breit und etwa 80 Zentimeter hoch. Am Samstag wird das Riesenbackwerk gegen 10.30 Uhr auf dem Schlossplatz enthüllt und in einer Prozession in die Altstadt gefahren. Gegessen werden kann ab 12.15 Uhr, 500 Gramm kosten vier Euro. Der Erlös wird für die Förderung des Bäcker- und Konditorennachwuchses verwendet.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.