Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Der Bauverzug am Kraftwerk Mitte ist aufgeholt

Im Zeitplan Der Bauverzug am Kraftwerk Mitte ist aufgeholt

Die Arbeiten am Kraftwerk Mitte liegen wieder im Zeitplan. Wie der Intendant der Dresdener Staatsoperette, Wolfgang Schaller, am Freitag stolz berichtet, ist der dreimonatige Bauverzug komplett aufgeholt. Die Eröffnung ist für Dezember 2016 geplant.

Wettiner Platz, 01067 Dresden 51.053505 13.723524
Google Map of 51.053505,13.723524
Wettiner Platz, 01067 Dresden Mehr Infos
Nächster Artikel
Nach Unfall Stromausfall in Dresden-Löbtau
Quelle: dpa

Dresden. Die Arbeiten am Kraftwerk Mitte liegen wieder im Zeitplan. Wie der Intendant der Dresdener Staatsoperette, Wolfgang Schaller, am Freitag stolz berichtet, ist der dreimonatige Bauverzug komplett aufgeholt. Damit steht der Aufnahme des Spielbetriebs im Dezember 2016 vorerst nichts mehr im Weg.

In den vergangenen Monaten wurden die Corten-Stahl-Fassade an der Ost- und Südseite an der Ehrlichstraße und die Klinker-Front des Bühnenturms des Theaters Junge Generation (tjg) fertig gestellt. Die Außensanierung des Verwaltungsgebäudes in der Ehrlichstraße ist abgeschlossen und in den Werkstätten in Cotta stehen bereits alle Stützen für das neue Werkstattgebäude. Ab November erhält auch der Bühnenturm der Staatsoperette Reliefklinker. Damit ist ein großer Teil der Außenbauten an den Gebäuden abgeschlossen.

Die Bauarbeiten am Kraftwerk Mitte sind im vollen Gange. Wir zeigen die aktuellen Fortschritte der Theaterbaustelle.

Zur Bildergalerie

Fassaden mit Einblick in die Proben

Auffällig wird das große Schaufenster des Probeturms für das tjg sein. Durch die große Glasfront auf der Westseite des Turms sollen künftig Passanten einen kleinen Einblick in die Proben des tjg bekommen.

Ein Blick in die Baupläne verrät die ausgeklügelte Konstruktion der Probebühnen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Theatern wurden sie aufgrund der unterschiedlichen Raumhöhen ineinander geschachtelt. Ein Lastenaufzug vom Lager zu den Bühnen erleichtert den Transport der Theaterdekoration.

Zu den insgesamt vier Bühnen des tjg gibt es jeweils eine identische Probebühne, um eine möglichst reale Probeatmosphäre für die Schauspieler zu schaffen. Parallel dazu befinden sich die dazugehörigen Lager im Nebenbereich. Durch die Nähe von Lager und Aufführung können schnell und ohne Umwege die Theaterdekorationen auf die Bühnen zum Umbau gebracht werden.

Der insgesamt 91 Millionen teure Bau der Landeshauptstadt Dresden und der Kommunale Immobilien Dresden GmbH & Co.KG soll im Sommer 2016 an die Staatsoperette Dresden und das tjg übergeben werden. Ende Dezember 2016 soll der Spielbetrieb am neuen Standort aufgenommen werden.

Diana Kossack

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.