Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Das neue Erlebnisrestaurant ?Schwerelos? im Dresdner Kugelhaus öffnet morgen für den Schnupperbetrieb

Das neue Erlebnisrestaurant ?Schwerelos? im Dresdner Kugelhaus öffnet morgen für den Schnupperbetrieb

Christian Steinbach will am morgigen Freitag endlich die Türen zu seinem neuen Raumschiffrestaurant öffnen. Erst im November des vergangenen Jahres fiel der Startschuss für die Umbauarbeiten in der Kuppel des Kugelhauses, in der sich vorher das Café Sky befand (DNN berichteten).

Voriger Artikel
ZDF-Moderator Claus Kleber hält Laudatio auf Sowjetischen Offizier in Dresden
Nächster Artikel
Am Sonnabend sind die Dresdner zur Shuttle-Tour zu 22 Galerien und Ausstellungsorten eingeladen

Mitarbeiterin Ulrike Saggau entnimmt einen der Töpfe, der über die Achterbahnschienen den Tisch der Gäste erreicht hat.

Quelle: Dietrich Flechtner

Nun stehen bereits alle Tische, die 17 Achterbahnschienen sind montiert und auch die Küche ist eingerichtet. "Ab 16 Uhr können die Gäste bei uns vorbeikommen und das Raumschiff betreten", berichtet der Geschäftsführer.

Dennoch sollte der Besucher wissen, dass das Erlebnisrestaurant nicht komplett fertiggestellt ist. So sind beispielsweise die Tablet-PC's, über die in Zukunft jeder Gast seine Bestellungen eingeben kann, noch nicht vollends eingerichtet. "Es wurde extra eine neue Software nur für unser Restaurant entwickelt. Momentan müssen dabei noch einige Einstellungen vorgenommen werden", erklärt Betriebsleiter Maik Schulze. Ebenfalls noch nicht vollendet ist der 40 Quadratmeter große Wintergarten. "Ende März wird es aber eine offizielle Eröffnung geben. Bis dahin wird das 'Schwerelos' im Schnupperbetrieb laufen, so dass wir kleinere Mängel noch beheben können", erklärt Steinbach.

Die letzten Feinabstimmungen werden heute auch noch an den Achterbahnschienen vorgenommen, über die den Gästen das Essen in kleinen Töpfen serviert wird. Wer jetzt Angst hat, dass bei Loopings, Kurven und Steigungen irgendwann das Essen herunter fällt, der soll beruhigt sein. Die Töpfe werden in Halterungsvorrichtungen gesteckt und der Deckel mit einem Gummi befestigt. Es sollte also nichts passieren, wie Christian Steinbach zuversichtlich erklärt. Übrigens gelangen auch die Getränke über die Achterbahnschienen an die 17 Tische, die Platz für 206 Besucher bieten. Insgesamt investierte Steinbach 1,6 Millionen Euro in das Erlebnisrestaurant, welches täglich von 10 bis 23 Uhr die Besucher ins Weltall entführt.

@www.schwerelos-zeitlos.de

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 17.01.2013

ste

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.