Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+
"Das fliegende Buch" - Seniorenzentrum Amadeus hat eine ganz besondere Bücherei eingerichtet

"Das fliegende Buch" - Seniorenzentrum Amadeus hat eine ganz besondere Bücherei eingerichtet

Viele Dresdner Bibliotheken sind für Senioren zu Fuß schlecht erreichbar. Deshalb hat das Seniorenzentrum Amadeus der Volkssolidarität Dresden an der Striesener Straße 2 eine ganz besondere Bücherei eingerichtet: "Das fliegende Buch".

Voriger Artikel
Dresden gestern und heute: Leserfotos mit Geschichte gesucht!
Nächster Artikel
Von Aleppo nach Dresden: Ehrenamtliche bringen Asylbewerbern Deutsch bei

Der 74-jährige Horst Korbella möchte bei Cathrin Bochert im Seniorenzentrum Amadeus ein Buch tauschen.

Quelle: Carola Fritzsche

Die kleine Bibliothek besteht aus einem Regal mit zwei Fächern und umfasst einen Bestand von rund 130 Büchern. Das eigentlich Besondere daran ist: Hat jemand ein Buch durchgelesen, kann er es in die Bücherei bringen und dafür ein anderes kostenlos wieder mitnehmen.

Die Idee hat Cathrin Bochert, Mitarbeiterin im Bereich Sozialarbeit, ins Leben gerufen. "Ich habe von der kleinsten Bücherei in der Stadt Bergen im Kreis Celle erfahren, die nur aus einer Telefonzelle besteht", berichtet Bochert. Das ausgediente Telefonhäuschen ist etwa zwei Kubikmeter groß und verfügt über 334 Bücher. "Jeder, der vorbeikommt, kann sein eigenes Buch abgeben und sich dafür ein neues ausleihen", erklärt die Mitarbeiterin. Aus Erfahrung weiß Bochert, dass viele Senioren ihre Verwandten später nicht mit einer Masse an alten Büchern belasten wollen. Gleichzeitig möchten sie ihre Bücher aber auch nicht wegwerfen. "Daher hielt ich es für eine gute Idee, so etwas Ähnliches wie die Bibliothek in der Telefonzelle ins Leben zu rufen", so Bochert. Seit der Gründung im April 2013 erfreut sich "Das fliegende Buch" großer Beliebtheit unter Senioren und auch jüngeren Menschen. "In unserem Haus laufen viele Veranstaltungen. Deshalb bietet es sich an, sich nach oder vor einem der Kurse ein Buch in unserer Bibliothek auszuleihen", erklärt Bochert.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 25.02.2015

Judith Bu.jpg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
21.08.2017 - 12:52 Uhr

Der 26-Jährige, der auf den Fußballer schoss und dessen Tante tötete, muss ins Gefängnis.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.