Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Das Sahnehäubchen - Der neue Besitzer der Yenidze will kräftig in den Dresdner Immobilienmarkt investieren

Das Sahnehäubchen - Der neue Besitzer der Yenidze will kräftig in den Dresdner Immobilienmarkt investieren

Mit einem charmanten Lächeln und leuchtenden Augen sitzt der gebürtige Anatole Enver Büyükarslan im Kuppelrestaurant der Yenidze - seiner Yenidze. Vor zwei Monaten hat der Geschäftsführer und Inhaber der Unternehmensgruppe EB-Group das außergewöhnliche Objekt an der Weißeritzstraße übernommen.

Voriger Artikel
Schiffsverladung im Alberthafen: 150-Tonnen-Koloss reist jetzt auf der Straße nach Leipzig
Nächster Artikel
Handwerk, Kirchgemeinde und Diakonie schützen Vögel in Briesnitz

Sportlich und zielstrebig: Enver Büyükarslan ist der neue Eigentümer der stadtbekannten Yenidze. In den kommenden Monaten will er in Dresden weitere Objekte unter die Lupe nehmen.l

Quelle: Steffen Füssel

Und das soll erst der Anfang sein.

"Dresden hat sich in den vergangenen Jahren sowohl politisch, wirtschaftlich als auch kulturell hervorragend entwickelt. Und das wichtigste: Die Stadt ist sehr weltoffen", erklärt Büyükarslan. Vom ersten Moment an habe er sich in der sächsischen Landeshauptstadt wohl gefühlt, fast heimisch. "Hier treffen zahlreiche Kulturen aufeinander. Das ist wahnsinnig faszinierend." Kein Wunder also, dass die erste überregionale Investition der EB-Group, die Immobilien in Berlin und Potsdam betreibt, in Dresden getätigt wurde. "Die Yenidze hat eine unglaubliche Architektur, die mich sofort begeistert hat", erklärt der Berliner. Aber auch viele andere Dresdner Gebäude haben es ihm angetan. So besuchte er bereits Zwinger, Semperoper, Frauenkirche sowie Schloss Eckberg. Auch am Blauen Wunder hat er sich umgesehen. Einen besonderen Reiz haben zudem die Elbwiesen für ihn. "In meiner Freizeit gehe ich gern joggen und Fahrradfahren", berichtet der Investor. Wenn er es schafft, will er während seines kurzen Aufenthalts in der Barockstadt noch eine kleine Runde am Elbufer drehen.

Zu 100 Prozent sicher ist aber: Enver Büyükarslan hat sich in Dresden verliebt und will nach eigenen Angaben künftig verstärkt in den hiesigen Immobilienmarkt investieren. Dafür will sich Büyükarslan in den kommenden Monaten mehrere Objekte anschauen. Konkrete Immobilien hat er noch nicht im Blick, grundsätzlich sucht das Unternehmen aber Objekte in der Innenstadt. Allerdings werde es wohl schwierig, nach dem Kauf der Yenidze ein noch imposanteres Gebäude zu erwerben. "Sie hat eine unglaubliche Ausstrahlungskraft. Momentan ist sie unser Sahnehäubchen", so der Unternehmer. Bei so viel Tatendrang ist aber auch eines klar: "Ich brauche ein Team vor Ort. Deswegen werden wir voraussichtlich einen zweiten Standort der EB-Group in Dresden aufbauen", so der 39-Jährige.

Ein Mann, ein Wort. Generell hat Büyükarslan eine kleine Erfolgsgeschichte geschrieben: Im Alter von sechs Jahren kam er mit seinen Eltern nach Berlin. Nach anfänglichen Problemen in der Schule mauserte er sich zu einem wahren Musterschüler, absolvierte schließlich zwei Ausbildungen. Im Alter von 20 Jahren kam er erstmals mit seiner wahren Berufung in Berührung: "Ich wollte einer Immobilienmaklerin ihr schwarzes Sport Cabrio abkaufen. Nur leider fand sie, dass ich zu jung für so ein schnelles Auto war", erinnert sich Büyükarslan. Anstelle des Autos bot ihm die Maklerin aber einen Job in ihrem Maklerbüro an. "Das war mein erster Kontakt mit der Immobilienbranche." Inzwischen führt der Anatole ein mittelständisches Unternehmen in Berlin. Nun will der Geschäftsmann auch in Dresden Fuß fassen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 29.03.2014

Nadine Steinmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
21.10.2017 - 22:00 Uhr

Die Friedrichstädter können es ja doch! Ausgerechnet gegen Neuersdorf gelingt dem Dresdner SC der erste Heimsieg weil bei den Gästen ein Routinier mehrfach verballert!.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.