Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Das Hohenbusch-Einkaufscenter darf um 800 Quadratmeter erweitern

Das Hohenbusch-Einkaufscenter darf um 800 Quadratmeter erweitern

Anders als beim umstrittenen Globus-Projekt in der Dresdner Neustadt hielt sich die Mehrheit (CDU, FDP, Bürger) des Bauausschusses diesmal an das Zentrenkonzept der Stadt und beschloss gegen die Stimmen von SPD, Linke und Grüne, dass Kaufland seine Weixdorfer Filiale im Hohenbusch-Center Weixdorf um 800 Quadratmeter erweitern darf.

Voriger Artikel
Tourist-Service-Ausschreibung: Hilbert vertagt Thema auf Sondersitzung
Nächster Artikel
Obdachloser hilft Leidensgefährten - Helmut Richard Brox betreibt seit Jahren eine Internetseite für Obdachlose

Das Hohenbusch-Center Weixdorf: Kaufland will die Verkaufsfläche um 800 Quadratmeter erweitern, rückt dann baulich näher an Privatgrundstücke heran.

Quelle: Flechtner

Ein Gutachten hält das für verträglich. Damit steigt die Gesamtverkaufsfläche im Einkaufscenter auf 3700 Quadratmeter.

Jetzt wird der Entwurf zum Bebauungsplan noch öffentlich ausgelegt. Der bestehende Gebäudekomplex soll in Richtung des Mühlweges und der privaten Grundstücke hin ausgebaut werden. Damit verschwindet ein Teil der Böschung mitsamt Begrünung. Die Parkplätze werden für die Anlieferung künftig mitgenutzt.

Im Vorfeld gab es Anwohnerproteste. Die Ende der 1990er Jahre im Mühlweg errichteten Einfamilienhäuser grenzen unmittelbar an das Hohenbusch-Center in Weixdorf. Die Anwohner befürchten, dass der Brandschutz nicht ausreicht, da an der Rückseite des Gebäudes keine Feuerwehrzufahrt vorgeasehen sei. Auch könnte sich künftig mehr Wasser in den Grundstücken und Kellern sammeln, glauben die Anwohner. Einige Bürger fühlen sich von den damaligen Immobilienmaklern verschaukelt, weil ihnen gesagt wurde, dass nichts Zusätzliches entstehen würde. Schon der der Bau des Einkaufszentrums übertraf letztlich die Festlegungen im Bebauungsplan.

Der neue Bebauungsplan für die Erweiterung soll die Überschreitungen einfangen. "Und demnächst legalisieren wir Schwarzbauten", schimpfte Axel Bergmann (SPD) im Ausschuss. Der jetzige Betreiber könne nichts dafür, hielt Lothar Klein (CDU) entgegen. Es habe zwei Eigentümerwechsel gegeben, Weixdorf sich entwickelt. Das fang die Erweiterung auf. Ralf Redemund

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 20.07.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.