Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Das Festival „Circuit-Control“ geht in die vierte Runde

Löt-Spektakel Das Festival „Circuit-Control“ geht in die vierte Runde

Am Montag startet das Löt-Spektakel „Circuit-Control“ in Dresden. Das Festival wird zum vierten Mal veranstaltet und geht vom 10. bis zum 15. Oktober. Es geht um den kreativen Umgang mit dem Lötkolben und darum, viele spannende Projekte auf die Beine zu stellen.

Das Festival "Circuit-Control" wird vom 10. bis 15. Oktober in Dresden stattfinden.

Quelle: Circuit Circle

Dresden. Am Montag startet das Löt-Spektakel „Circuit-Control“ in Dresden. Das Festival wird zum vierten Mal veranstaltet und geht vom 10. bis zum 15. Oktober. Es geht um den kreativen Umgang mit dem Lötkolben und darum, viele spannende Projekte auf die Beine zu stellen.

Ausgerichtet wird die Veranstaltung von der Online-Plattform „Circuit Circle“ vom Dresdner Künstler und Musiker Alwin Weber.

Ab Montag  haben Interessierte eine Woche lang die Möglichkeit, an verschiedenen Lötworkshops und Kursen teilzunehmen, sich mit Anderen auszutauschen oder auch einfach beim Entstehen der aufregenden Projekte zuzusehen.

So haben die Teilnehmer beispielsweise Gelegenheit kleine Mini-Roboter zu bauen, Effektgeräte zu erstellen oder auch Synthesizer und Lichtskulpturen zu löten. Auch ganze Lichtinstallationen können selbst entwickelt und programmiert werden.

Durch die Zusammenarbeit mit dem FabLab Dresden können dafür zudem 3D-Drucker und Lasercutter zur Nutzung angeboten werden, womit der Kreativität keine Grenzen gesetzt werden. „Das Festival soll für jeden Interessierten offen zugängliche Werkstätte bieten. Es ist universitätsunabhängig und so hat jeder die Möglichkeit an den Projekten teilzunehmen und dabei Geräte zu nutzen, die man sonst eher weniger zur Verfügung hat“, erklärt Weber.

Das konkrete Programm richtet sich dabei vorwiegend nach den Ideen und Wünschen der Teilnehmer, die sich mit den angereisten Experten über ihre Vorstellungen austauschen können. Am Mittwochnachmittag wird es zudem eine Aktionsveranstaltung speziell für Kinder geben.

 Am Samstag findet schließlich ab 21 Uhr das große Abschlusskonzert statt, auf dem neben vorwiegend elektronischer Musik, auch kreative Darbietungen und Installationen zu sehen sein werden.

Das Festival „Circuit-Control“ findet von Montag bis Freitag zwischen 12 und 22 Uhr statt. Das Abschlusskonzert beginnt am Samstag ab 21 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Mehr Infos unter http://www.circuit-control.de/  

Von Marie Zoe Vanherpe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.