Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dachsanierung am Sportzentrum Blasewitz kostet 300.000 Euro

Dachsanierung am Sportzentrum Blasewitz kostet 300.000 Euro

Die Sporthalle des Sportzentrums Blasewitz erhält ein dickeres Dach. Bis Ende Dezember soll das markante Dach einen deutlich besseren Wärmeschutz erhalten, teilte die Stadt Dresden mit.

Voriger Artikel
Lehrlinge in Sachsen gesucht - immer noch freie Lehrstellen im Handwerk
Nächster Artikel
Ebola: Dresdner Uniklinik schult noch mal Personal im Umgang mit Schutzkleidung

Symbolbild

Quelle: dpa

Die 300.000 Euro teuren Arbeiten laufen bereits. Weil die dünne Betonschale wenig isolierend wirkt, lag bislang Styropor und Dachpappe auf der Konstruktion des Bauingenieurs Ulrich Müther.

Die alte sechs Zentimeter dicke Schicht soll jetzt durch eine 16 Zentimeter starke Dämmschicht aus Mineralwolle ersetzt werden. Darauf soll eine Folie geklebt werden, die der extremen Dachneigung von teilweise über 45 Grad gerecht wird, so die Stadt.   Da die Folie, im Gegensatz zur Pappe, sehr leicht ist, kann die Dämmung um ein Vielfaches aufgestockt werden. So entspricht der Dachaufbau dem ursprünglichen Gewicht, was sich entscheidend auf die Isolierqualität auswirke. Die Arbeiten führt die Dachdeckerfirma Dittrich aus Dresden aus. Die Halle kann während der Arbeiten ohne Einschränkungen genutzt werden.

dbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.